Zum Hauptinhalt springen 
Horst Seischab (Bild: Innung für Elektro- und Informationstechnik München)
Innungen und Verbände | Personen und Firmen

+++ News +++ Trauerfall

Elektro-Innung München trauert um früheren Geschäftsführer Seischab

21.04.2022

Die Innung für Elektro- und Informationstechnik München (IEIM) trauert um ihren ehemaligen Geschäftsführer Dipl.-Vw. Horst G. Seischab, der am 17. April 2022 im Alter von 76 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Horst Seischab war vom 01.01.2000 bis 31.12.2013 Geschäftsführer der IEIM und anschließend bis 2018 als deren Baukoordinator für den Bau des neuen Bildungszentrums in München-Riem verantwortlich. 1973 begann er seine Beschäftigung beim Landesinnungsverband für das Bayerische Elektrohandwerk (LIV Bayern) als Leiter der betriebswirtschaftlichen Beratungsstelle und übte diese Tätigkeit bis 1999 aus. Von 1979 bis 1986 war er zunächst stellvertretender Geschäftsführer des LIV Bayern, danach bis 1999 Geschäftsführer des Verbandes. Mit seinem Namen ist die Gründung der Meta Handelsgesellschaft mbH im Jahr 1976 verbunden, dessen alleiniger Geschäftsführer er von 1976 bis 2014 war. Zu seinen Verdiensten zählt auch der Aufbau des Damenseminars und der Erfa-Gruppen, die einen hohen Bekanntheitsgrad in ganz Deutschland haben. Mit seinem "Kaufmännischen Handbuch" sowie mit der Kalkulationshilfe leistete er wertvolle Hilfestellungen für die Elektrohandwerker. Als Geschäftsführer hat er die Entwicklung der IEIM vorangetrieben, die mittlerweile neben zahlreichen Honorarkräften fast 60 festangestellte Mitarbeiter zählt. Seine Handschrift wirkt bis heute durch zahlreiche Ideen und Entscheidungen, von denen die IEIM noch immer profitiert. Das Wachstum der IEIM und ein damit verbundenes starkes Auftreten war das große persönliche Anliegen von Horst Seischab. Als Initiator und Wegbereiter für den Bau des neuen Bildungszentrums in München-Riem ist er zu einem bedeutenden Bestandteil der Geschichte der IEIM geworden. Horst Seischab war eine außerordentliche und geschätzte Persönlichkeit, die die Belange der Elektrobetriebe erkannt und den Mitgliedsbetrieben mit Herzblut und Leidenschaft bei vielen geschäftlichen und auch privaten Problemen geholfen hat. Seine Eloquenz sowie sein authentisches und überzeugendes Auftreten haben ihm Anerkennung verschafft. Unvergessen bleibt auch sein menschlicher Umgang mit den Beschäftigten der Elektroinnung München. Horst Seischab und sein Wirken werden in ehrenvoller und bester Erinnerung behalten.