Anzeige

Deutscher E-Planer-Preis: Teilnehmen lohnt sich!
Anerkennung für harte Arbeit im Hintergrund

Bianka Mitte vom LMW Ingenieurbüro Mitte (Leipzig), Preisträgerin in der Kategorie Beleuchtung, überzeugte 2015 mit einem Entwurf zur Umrüstung eines großen regionalen Autohauses auf energiesparende LED-Technik.

Bianca Mitte vom LMW Ingenieurbüro Mitte, Leipzig

Bianka Mitte vom LMW Ingenieurbüro Mitte (Leipzig), Bild: Jens Schlüter

Die langlebige Lösung mit einer an den Örtlichkeiten optimierten Leuchtenauswahl und bewegungssensorischen Steuerung erbrachte eine Energieeinsparung um 66 Prozent. Im Interview mit ep Elektropraktiker spricht sie über die Bedeutung des E-Planer-Preises in ihrem geschäftlichen Alltag und die Laudatio des Fachautors Roland Baer:

"Es kommt nicht oft vor, dass die E-Planer im Mittelpunkt stehen. Wir vertreten den Bauherrn und sind auf der Baustelle das Bindeglied zwischen ihm und dem Ausführungsbetrieb. Dabei stehen seine Interessen und unsere Termintreue absolut im Vordergrund. Nicht selten wird für die Planung einer optimalen Anlage bis spät in den Feierabend hinein gearbeitet. Deshalb ist der Deutsche E-Planer-Preis wichtig."

"Besonders stolz bin ich, dass der bekannte Fachautor Roland Baer die Laudatio auf mich gehalten hat. Sein Grundlagenwerk ‚Beleuchtungstechnik’ lernte ich bereits in meiner Studienzeit sehr zu schätzen. Die Preisverleihung war ein Höhepunkt in meinem Berufsleben." 

"Mit dem Preis werbe ich in meiner Email-Signatur, auf Flyern für Kunden und auf einem Schild in unserem Bürogebäude. Das zeigt Wirkung, ich werde auf die Auszeichnung angesprochen, und sie hat mir bereits geschäftlichen Nutzen eingebracht."

 


Rüdiger Tuzinski (Chefredakteur Elektropraktiker), Bianka Mitte (LMW Ingenieurbüro Mitte),
 Michael Blum (Trilux GmbH), Roland Baer (v. l., Bild: Jens Schlüter)


Die 4. überarbeitete Neuauflage des Standardwerks "Beleuchtungstechnik" von Roland Baer u. a. erhalten Sie im epShop.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Völlig unerwartet ist Dr. Bernhard Müller am 17. Mai 2017 im Alter von 63 Jahren verstorben.

Weiter lesen

Grässlin hat bekannt gegeben, dass 75 Prozent der Stellen in der Produktion und den produktionsnahen Bereichen am Standort St. Georgen gestrichen werden. Eine genaue Zahl der zu entlassenen Mitarbeiter wurde nicht genannt.

Weiter lesen

Branchengeflüster: Neuer Geschäftsführer bei Lapp Fokus auf Wachstumsmärkte

Arnold Büscher ist neuer Geschäftsführer des Vertriebs Deutschland der U.I. Lapp GmbH, einer Gesellschaft der Lapp Gruppe. In seiner Position will er alle Vertriebskanäle stärken und den Fokus auf die Wachstumsmärkte in den Branchen Bahn,...

Weiter lesen

Erneuerbare Energien: Nach Pleite von Solarworld Kostal übernimmt Garantie für Wechselrichter

Nach der Bekanntgabe der Insolvenz von Solarworld stellte sich für viele Käufer die Frage, wie es sich mit der Garantie für gekaufte Wechselrichter verhält. Kostal teilte nun mit, dass sie die Garantien für Piko-Wechselrichter übernehmen.

Weiter lesen

20. Todestag von Manfred von Ardenne Hochbegabter Visionär der Funk- und Fernsehtechnik

„Aus der Vergangenheit zu lernen genügt nicht. Das Gelernte muss Grundlage werden für das eigene Mitgestalten der besseren Zukunft.“ Manfred von Ardenne (1970)

Weiter lesen
Anzeige