Die Preisträger 2017

Die Jury hat entschieden – die Preisträger stehen fest. Auf der Fachmesse efa wurden die Deutschen E-Planer-Preise 2017 in neun Kategorien feierlich verliehen.

Am 20. September 2017 versammelten sich Bewerber, Juroren, Laudatoren, Sponsoren und Gäste in Halle 5 am Stand G57 der Messe Leipzig. Im Rahmen der Fachmesse efa würdigten die Laudatoren in kurzen Ansprachen die ausgezeichneten Projekte des Deutschen E-Planer-Preises 2017. 

Der Deutsche E-Planer-Preis wird von der Fachzeitschrift ep Elektropraktiker ausgelobt. Chefredakteur Rüdiger Tuzinski überreichte die Urkunden an die Preisträger.

Planer aus ganz Deutschland durften ihre Auszeichnungen in neun Kategorien in Empfang nehmen.


Gewinner, Jury und Sponsoren des E-Planer-Preis 2017 (Bild: Jens Schlüter)

 

Preisträger des Deutschen E-Planer-Preises 2017

Kategorie: Beleuchtungsanlagen
Preisträger: Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG, Kreuztal
Bewerber: Timo Kleinsorge
Projektname: Biodynamische Beleuchtung in der Krombacher Brauerei
Projekt: Biodynamisches Licht in der Abfüllung
Juror: Dipl.-Ing. Dirk Seifert, beschäftigt bei Philips Lighting, engagiert bei der LiTG, Dozent,
Autor des Fachbuchs "Beleuchtungstechnik - Grundlagen"
Sponsor: Trilux GmbH & Co. KG


(v. l. Rüdiger Tuzinski, Timo Kleinsorge, Michael Blum, Dirk Seifert, Bild: Jens Schlüter)

Kategorie: Energieeffizienz
Preisträger: Burnickl Ingenieur GmbH, Bergkirchen
Bewerber: Florian Nemecek
Projektname: Nullenergiehaus Rathaus Gilching
Projekt: Planung eines Nullenergiehauses im öffentlichen Bereich (Rathaus Gemeinde Gilching)
Juror: Dipl.-Ing. Hans -Joachim Slischka, Fachberater für Elektrotechnik in der Medizin,
Mitarbeit in zahlreichen Arbeitsgremien der DEK und VDE, ep-Autor,
Autor des Fachbuchs „Elektroanlagen für die ambulante Medizin“
Sponsor: Data Design System GmbH


(v. l. Rüdiger Tuzinski, Florian Nemecek, Katharina Duric, Bild: Jens Schlüter)


Kategorie: Gebäudeautomation/Gewerkeübergreifende Systemintegration
Preisträger: Arzenheimer Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Eichstätt
Bewerber: Andreas Arzenheimer
Projektname: Integrative Planung des Gesamtsystems JVA Eichstätt
Projekt: Planung der gesamten Gebäudeautomation inkl. der Sicherheitstechnik und Integration
der Einzelsysteme in ein Gesamtsystem (JVA Eichstätt)
Juror: Dr.-Ing. Horst Möbus, Organisations- und EDV-Berater, Honorardozent, ep-Autor,
Autor zahlreicher Fachbücher zum EDV-Einsatz in der Elektrotechnik
Sponsor: Albrecht Jung GmbH & Co. KG


(v. l. Rüdiger Tuzinski, Andreas Arzenheimer, Ullrich Fichtner, Bild: Jens Schlüter)


Kategorie: Brandschutzplanung
Preisträger: Büro für Elektrotechnik Fred Hastedt, Scheeßel
Bewerber: Fred Hastedt
Projektname: Planung für die Sparkasse LeerWittmund
Projekt: Planung der kompletten Elektroinstallation inkl. Gebäude- und Raumautomation
für die Hauptstelle der Sparkasse LeerWittmund
Juror: Dipl.-Ing. Andreas Holfeld, Ingenieurbüro für Elektrotechnik, VdS-Elektrosachverständiger
Sponsor: Monacor International GmbH & CO. KG


(v. l. Rüdiger Tuzinski, Michael Dreis, Fred Hastedt, Andreas Holfeld, Bild: Jens Schlüter)

Kategorie: Junge Planer
Preisträger: Goldberg Lichtkonzepte, Finsterwalde
Bewerber: Dipl.-Ing. Maria Goldberg
Projektname: Repräsentative Fassadenbeleuchtung Sparkasse Finsterwalde
Projekt: Erarbeitung eines Konzeptes für repräsentative Fassadenbeleuchtung der
Hauptstelle Sparkasse Finsterwalde
Juror: Dipl.-Ing. Rüdiger Tuzinski, Chefredakteur der Fachzeitschrift ep Elektropraktiker


(v. l. Torsten Ernst, Maria Goldberg)
Die Preisverleihung fand im Vorfeld der efa statt.


Kategorie: Integration erneuerbarer Energien
Preisträger: EGS-plan - Ingenieurgesellschaft für Energie-, Gebäude- und Solartechnik mbH, Stuttgart
Bewerber: Jürgen Schmitt
Projektname: Planung und Koordination "Aktiv Stadthaus" Frankfurt
Projekt: Planung der elektronischen Versorgung und Koordination der gesamten TGA-Leistungen
für das Mehrfamilienhaus „Aktiv Stadthaus“ in Frankfurt
Juror: Sven Bonhagen, elektroXpert Ing.- und Sachverständigenbüro
Sponsor: MICROSENS GmbH & Co. KG


(v. l. Rüdiger Tuzinski, Sven Bonhagen, Jürgen Schmitt, Nikolaos Zacharias, Bild: Jens Schlüter)


Kategorie: Schaltanlagen
Preisträger: ELEKTRO-ANLAGEN Schmidt GmbH & Co. KG, Schneeberg
Bewerber: Dipl.-Ing. Andreas Schmidt
Projektname: Automatisierung von Fahranlagen für alte Schachtanlagen
Projekt: Steuerung u. Automatisierung "Kleiner Hilfs-/Notfahranlagen" mit Personenbeförderung
nach TAS (Techn. Anforderungen an Schacht- u. Schrägförderanlagen) zur
Aufwältigung alter Schachtanlagen/Grubenfelder
Juror: Dipl.-Ing. Karl-Heinz Kny, Lehrkraft für Elektroenergieversorgung und Projektierung
von Elektroanlagen an der Hochschule Magdeburg-Stendal, ep-Autor, Autor des Fachbuchs
„Schutz bei Kurzschluss in elektrischen Anlagen“
Sponsor: Gustav Hensel GmbH & Co. KG


(v. l. Rüdiger Tuzinski, Andreas Schmidt, Philipp Hensel, Karl-Heinz Kny, Bild: Jens Schlüter)


Kategorie: Blitzschutzplanung
Preisträger: Enseidon GmbH, Meerbusch
Bewerber: Dipl.-Ing. Yassine Aror, Benjamin Domanski
Projektname: Blitz- und Ex-Schutz Kläranlage Goch
Projekt: Blitz- und Explosionsschutz Kläranlage Goch nach HOAI
Juror: Ing. Wolfgang Heuhsen, GF eines Sachverständigenbüros zur turnusmäßigen Überprüfung
technischer Anlagen, Leitung des Arbeitskreises Blitzschutz im VDE
(mit Prof. Dr. Jürgen Kupfer und Dr. Manfred Menge)
Sponsor: Citel Electronics GmbH


(v. l. Rüdiger Tuzinksi, Benjamin Domanski, Oliver Nomigkeit, Bild: Jens Schlüter)


Kategorie: Sonderpreis der ep-Redaktion
Preisträger: Brodbeck Technik und Dienste, Steinenbronn
Bewerber: Younes Arich
Projektname: Automatisierung eines Büros mit Visualisierung
Projekt: LCN-Automatisierung eines Büros mit Visualisierung
Juror: Dipl.-Ing. Rüdiger Tuzinski, Chefredakteur der Fachzeitschrift ep Elektropraktiker
Sponsor: Messe Leipzig


(v. l. Rüdiger Tuzinski, Younes Arich, Ekkehard Trümper, Bild: Jens Schlüter)

Deutscher E-Planer-Preis – die Gewinner stehen fest!

Die Redaktion der Fachzeitschrift ep Elektropraktiker lädt zur Verleihung am 20. September 2017 auf der Fachmesse efa in Leipzig ein.

Zum dritten Mal wird der von der Fachzeitschrift ep Elektropraktiker ausgeschriebene Deutsche E-Planer-Preis vergeben. In 9 Kategorien konnten sich Elektro-Planer aus Ingenieur- und Planungsbüros und größeren Handwerksbetrieben bewerben. Die Jury aus renommierten Fachautoren, Dozenten und Experten hat die eingereichten Projekte inzwischen bewertet und die Gewinner ermittelt. Die öffentliche Preisverleihung findet am 20. September 2017 ab 12:00 Uhr im Rahmen der Fachmesse efa im Innovationsforum in Halle 5 am Stand G57 statt.

Nach der Eröffnung durch den Verleger, Dipl.-Ing. Christoph Huss und einem Grußwort des Verbandes BuildingSMART werden die diesjährigen Preisträger in einer Laudatio durch die Juroren vorgestellt und ausgezeichnet.

Alle Besucher und Aussteller der Messe efa sind herzlich zur Preisverleihung eingeladen! Wir freuen uns ab 11:45 Uhr auf Ihren Besuch und laden Sie auf ein Gläschen Sekt zu einem Prosit auf die Preisträger ein.

 

Der E-Planer-Preis 2017 wird gefördert von

 

E-Planer-Preis 2016 verliehen

Gewinner E-Planer-Preis 2016

So sehen Sieger aus!

Die Jury hat entschieden – die Preisträger stehen fest. Auf der Fachmesse Belektro wurden die Deutschen E-Planer-Preise 2016 in sechs Kategorien feierlich verliehen.

Am 11. Oktober 2016 versammelten sich Bewerber, Juroren, Laudatoren, Sponsoren und Gäste in Halle 2.2 der Messe Berlin. Im Rahmen der Fachmesse Belektro würdigten die Laudatoren in kurzen Ansprachen die ausgezeichneten Projekte des Deutschen E-Planer-Preises 2016. 

Der Preis würdigt die besten Planungsleistungen und wird von der Fachzeitschrift ep Elektropraktiker ausgelobt. Chefredakteur Rüdiger Tuzinski überreichte die Urkunden an die Preisträger.

Planer aus ganz Deutschland durften ihre Auszeichnungen in sechs Kategorien in Empfang nehmen.

Alle Preisträger des Deutschen E-Planer-Preises 2016
Zur Bildergalerie

E-Planer-Preis erstmalig verliehen Meldung vom 29. Oktober 2015

Auf einer festlichen Veranstaltung anlässlich der Fachmese efa hat die Fachzeitschrift Elektropraktiker am 28. Oktober 2015 gemeinsam mit der Messe Leipzig erstmalig den Deutschen E-Planer-Preis an Sieger in acht Kategorien verliehen.

Der Elektropraktiker möchte mit diesem, im Frühjahr 2015 neu ins Leben gerufenen Preis, die Arbeit der Elektro-Fachplaner in Bauprojekten besser sichtbar machen und würdigen. 

Die Jury, bestehend aus renommierten Fachleuten der Branche und Autoren der Fachzeitschrift wählten Elektro-Projekte zur Prämierung aus, die helfen, die strengen Forderungen der EnEV zu erfüllen oder den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von Elektro-Anlagen zu gewährleisten. 

 Der Deutsche E-Planer-Preis wurde in folgenden Kategorien verliehen: 

  • Kategorie: Beleuchtungsanlagen
    Projekt: Autopark Borsdorf
    Bianka Mitte
    LMW – Ingenieurbüro Mitte, Leipzig
  • Kategorie: Energieeffizienz
    Projekt: Komplexe Sanierung eines industriellen Wohnungsbauprojektes
    Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Maier 
    Ingenieurbüro J. Maier, Elleben
  • Kategorie: Gebäudeautomation
    Projekt: Gebäudeautomation im Realschulzentrum Rebdorf
    Andreas Arzenheimer
    Arzenheimer Elektrotechnik GmbH & Co KG, Eichstätt 
  • Kategorie: Brandschutz
    Projekt: Wohn- und Geschäftshaus Weimar
    Dipl.-Ing. (FH) Carsten Sichting 
    IPS Ingenieur- und Planungsbüro Sichting, Weimar 
  • Kategorie: Integration erneuerbarer Energien
    Projekt: Planung eines autarken Büro- und Werkstattkomplexes
    Dipl.-Ing. Friedhelm Widmann
    Widmann Energietechnik GmbH, Neuenstadt 
  • Kategorie: Junge Planer
    Projekt: Batteriegestützte Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge
    Dipl.-Ing. Alexander Pohle
    e:tec Pohle, Nöbdenitz 
  • Kategorie: Schaltanlagen
    Projekt: Netzberechnung und Simulation
    Steffen Brümmer
    emutec GmbH, Norderstedt 
  • Kategorie: Sonderpreis der Redaktion
    Projekt: Beleuchtung Krankenhaus Düren
    Marcel Marx
    Marx Automation GmbH, Düren 

 Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und bedanken uns bei unserer Jury und den Sponsoren!

Jury hat Preisträger ermittelt Meldung vom 30. September 2015

Die Auswahl der besten, prämierungswürdigen Planungsleistungen traf danach eine Jury aus renommierten Fachleuten und Autoren der Fachzeitschrift ep Elektropraktiker.

Prämiert werden Elektro-Projekte, die helfen, die strengen Forderungen der EnEV zu erfüllen oder den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von Elektro-Anlagen zu gewährleisten. 

Der Deutsche E-Planer-Preis wurde in folgenden Kategorien ausgelobt:

  • Energieeffizienz 
  • Gebäudeautomation/gewerkeübergreifende Systemintegration
  • Beleuchtungsanlagen 
  • Schaltanlagen 
  • Blitzschutzplanung 
  • Brandschutzplanung 
  • Integration erneuerbarer Energien 
  • Junge Planer (bis 35).

Die festliche Preisverleihung findet am 28.10.2015 um 13 Uhr anlässlich der Fachmesse efa – Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation, im Messehaus auf dem Leipziger Messegelände statt.