Zum Hauptinhalt springen 
Sicherheitstechnik

Einbruchmeldeanlagen - Teil 13: Kabelinfrastruktur einer EMA

ep1/2013, 3 Seiten

Die Verkabelung der einzelnen Komponenten einer Einbruchmeldeanlage (EMA) ist eine Routinearbeit. Zu viel Sorglosigkeit (z. B. bei der Fremdvergabe dieser Teilleistung) kann dazu führen, dass eine EMA vordergründig schützt aber unbemerkt neue Gefahren hinzukommen. Mängel in der Kabelinfrastruktur können erhebliche Folgeschäden nach sich ziehen, wenn es z. B. zu einem Brand kommt.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • A. Kraheck
Sie haben eine Fachfrage?
Dieser Artikel ist Teil einer Serie.
Lesen Sie hier weitere Teile:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17