Zum Hauptinhalt springen 
Aus- und Weiterbildung-weitere | Personen und Firmen | Innungen und Verbände

Ein Erfolgskonzept geht auf

Sieger im Bundesleistungswettbewerb fährt zu den Euroskills 2016
ep9/2016, 4 Seiten

Für angehende Elektrotechniker zeichnet sich das Berufliche Schulzentrum Döbeln-Mittweida schon seit Jahren als eine hervorragende Ausbildungsstätte aus. Zudem werden in der eigenen Arbeitsgemeinschaft Elektrotechnik stets spannende Projekte entwickelt und umgesetzt. Deren Anforderungen gehen oft weit über den normalen Unterrichtsplan an der Berufsschule und die praktische Ausbildung im Elektrobetrieb hinaus.


Seiten

1. ep im Gespräch mit Sebastian Ruppert

Herzlichen Glückwunsch nochmals für diese tollen Leistungen. Was fühlten Sie, als Sie aus den Händen des Schirmherrn des BLW Georg Krabbe eine solche Auszeichnung überreicht bekamen?

S. Ruppert: Es war mir eine Ehre, eine solche Auszeichnung von ihm zu erhalten – und vor so vielen Gästen an diesem Abend war dieses Gefühl gleich viel größer.

Sie durften sich sogar in das Goldene Buch Ihrer Berufsschule eintragen. Was bedeutet es Ihnen?

S. Ruppert: In erster Linie Stolz, denn so etwas dürfen nicht viele. Auch meine Familie und Freunde sind mächtig stolz auf mich.

Wie gelang es Ihnen, solche hervorragenden Leistungen zu erzielen, haben Sie sich dafür besonders vorbereitet?


Seiten

Bilder


BLW-Schirmherrr Hans-Georg Krabbe und ZVEH-Pr


Ein gro


Team der AG Elektrotechnik nach erfolgreicher Projektarbeit bei der efa 2013, darunter auch Sebastian Ruppert (4.v.l.)


Champion Sebastian Ruppert 2.v.r. im Kreis von R


Frank Bumke freut sich

Downloads
Sie haben eine Fachfrage?