Zum Hauptinhalt springen 
Starkregen und Sturzflute: Viele Betriebe unterschätzen ihr eigenes Risiko, Quelle: FF Nienburg/Saale
Elektrosicherheit | Schutzmaßnahmen | Installationstechnik | Hausanschluss und Zählerplatz | Betriebsorganisation

Elektrosicherheit

Vorbeugende Maßnahmen bei Hochwassergefahr

05.06.2024

Angesichts aktueller Entwicklungen der Hochwasser-Lage hat der ep auf die Gefahren, die in Zusammenhang mit überfluteten Elektroanlagen, -geräten und Maschinen auftreten können, hingewiesen. Für eine bessere Vorbereitung bei einer erneut bevorstehenden Überflutung gibt der ep nun Hinweise wie im Vorfeld gehandelt werden sollte.

Zurück zur Standardansicht

Derzeit sorgen steigende Pegel u. a. in Süddeutschland für große Anspannung. Doch wie kann schon im Vorfeld einer sich abzeichnenden Hochwassergefahr mittels vorbeugender Maßnahmen Schlimmeres verhindert werden?

Entwicklung eines Sicherheitskonzepts

Um sich vor Hochwasserschäden zu schützen, empfiehlt Florian Knackstedt von der Nürnberger Versicherung Unternehmen, ein geeignetes Sicherheitskonzept zu erstellen. Dazu gehört:

  • Abschätzung des Hochwasserrisikos
  • Analyse aller Faktoren, die für die Planung relevant sind, u. a., ob der Betrieb in einem hochwassergefährdeten Gebiet liegt oder auf welchen Wegen Wasser ins Gebäude eindringen kann
  • Entwicklung eines betrieblichen Notfallplans, der neben präventiven Schutzmaßnahmen auch Zuständigkeiten, Abläufe und Entscheidungswege umfasst
  • viele Versicherungen unterstützen Unternehmen bei der Erstellung von Hochwasserkonzepten [1].

Weitere Maßnahmen zur Vorbeugung:

  • Ummauerung von Kellerlichtschächten und Einbau von druckwasserdichten Fenstern und Türen.
  • Tiefgaragen sollten mit Schwellen versehen werden, auch wasserfester Putz kann sinnvoll sein

Schutzvorkehrungen können zwar dabei helfen, die Risikofaktoren für Schäden durch Überschwemmungen zu minimieren. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es jedoch nicht. Entsprechend wichtig ist der passende Versicherungsschutz. Ist trotz aller Vorkehrungen ein Schaden durch Hochwasser eingetreten, so sollte dieser umfassend schriftlich und mit Bildern für die Versicherung dokumentiert werden, bevor die Aufräumarbeiten beginnen. „Zerstörte Gegenstände, Maschinen und Geräte sollten Betriebe anschließend jedoch nicht sofort entsorgen, denn für die Ermittlung der Schadenshöhe muss die Versicherung die Möglichkeit haben, diese zu begutachten“, so Florian Knackstedt [1].

Webseiten bieten Informationen

Eine Übersicht über die tagesaktuelle Situation in Sachen Hochwasser und zu aktuellen Warnmeldungen bietet das länderübergreifende Hochwasserportal www.hochwasserzentralen.de. Baden-Württemberg bietet unter dem Link www.hochwasser.baden-wuerttemberg.de
umfassende Hilfestellungen für Betriebe und auch für Privatpersonen an. „Ein Hochwasser kann für Unternehmen im Handumdrehen existenzbedrohend werden. Betriebsausfälle, haftungsbedingte Folgekosten, Ausfälle von technischen Anlagen und aus Lieferschwierigkeiten resultierende Vertragsstrafen führen schnell zu erheblichen finanziellen Schäden [1].

Quelle:
[1] U. Weber: Sicher vor Hochwasser und Starkregen, ep 4/2024, Archiv

Im Folgenden haben wir eine Link-Sammlung von ep-Fachartikeln zum Thema "Hochwasser" zusammengestellt:

Zurück zur Standardansicht