Zum Hauptinhalt springen 
Bild: iStock.compiranka
Elektromobilität | Betriebsorganisation | Dienstleistungen f. E-Branche | Personen und Firmen

Ladeinfrastruktur

Strategische Partnerschaft beschlossen

21.03.2024

Die Zeitstrom GmbH und die Getec mobility solutions GmbH sind eine Kooperation im Bereich Ladeinfrastruktur eingegangen. Bis zum Jahr 2030 sollen 10.000 Ladepunkte entstehen.

Die Elektromobilität erlebt einen starken Aufschwung. Um den nationalen und internationalen Dekarbonisierungszielen im Verkehrssektor gerecht zu werden, müssen bis 2030 Millionen von Ladepunkten in Deutschland errichtet werden. Diese Ladepunkte sollen das Aufladen von Elektrofahrzeugen sowohl zu Hause, am Arbeitsplatz als auch in öffentlichen Bereichen ermöglichen. Um den Ausbau voranzutreiben, insbesondere angesichts unsicherer Investitions- und Kapitalmärkte, hat die Firma Zeitstrom ein neuartiges Angebot entwickelt.

Nachhaltigkeitsinvestor trifft auf Ladeinfrastrukturspezialist

Mit ihrem Modell "Charging Infrastructure as a Service (CIaaS)" bietet das Unternehmen Immobilieneigentümern die Möglichkeit, Ladestationen zu erhalten, ohne selbst investieren zu müssen. CIaaS bedeutet, dass Zeitstrom nicht nur als langfristig denkender Investor agiert, sondern auch als Full-Service-Anbieter, der die gesamte Verantwortung für die Ladeinfrastruktur übernimmt. Das umfasst die Planung, Installation, Betrieb, Abrechnung und kontinuierliche Gewährleistung des reibungslosen Betriebs. Standortpartner aus der Immobilienbranche, Hotellerie, Gewerbe oder kommunalen Betrieben können sich mit CIaaS ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und ohne eigenen Ressourceneinsatz alle rechtlichen, Fuhrpark- und Kundenanforderungen erfüllen.

Getec, ein Experte für Ladeinfrastruktur, wird in diesem Kontext die Energiebelieferung sicherstellen und den Betrieb dieser Infrastruktur übernehmen, indem er eine umfassende Dienstleistung rund um diese erbringt. Von der Inbetriebnahme über die Wartung und Entstörung bis hin zur Abwicklung der Abrechnungsprozesse wird das Unternehmen die E-Mobilitätsinfrastruktur von Zeitstrom und deren zukünftige Nutzer betreuen. Dabei greift es auf langjährige Erfahrungen in der technischen Betriebsführung von Ladeinfrastruktur zurück, beherrscht Service- und Abrechnungsprozesse und verfügt über Expertise in der Durchführung großer Rolloutprozesse. Die energiewirtschaftliche Kompetenz und die Fähigkeit zur Energiebeschaffung und -bereitstellung für die Ladeinfrastruktur runden das Betriebsangebot ab. Zur Verwaltung, Steuerung und Überwachung der Ladeinfrastruktur setzt Getec auf ein leistungsstarkes Backend eines führenden europäischen Anbieters, das durch eigene Frontends und Anwendungen für den Geschäftsfall unterstützt wird.