Zum Hauptinhalt springen 
Bild: GP Joule Connect
Elektromobilität

+++ News +++ Elektromobilität

Kooperation für Schnellladeinfrastruktur beschlossen

13.12.2022

Der Hersteller von batteriespeicherbasierten Ultra-Schnellladelösungen ADS-TEC Energy geht mit dem auf nachhaltige Mobilitätslösungen ausgerichteten Unternehmen GP Joule Connect eine strategische Partnerschaft ein.

GP Joule Connect hat 30 ChargePost und 10 ChargeBox Ultra-Schnellladesysteme bei ADS-TEC Energy  für die Inbetriebnahme in 2023 geordert. Beide Unternehmen wollen sowohl den Ausbau der Ladeinfrastruktur, als auch die Transformation der Energiesysteme aktiv vorantreiben und planen gemeinsam den Aufbau von zahlreichen batteriespeicherbasierten Ultra-Schnellladestationen in Deutschland und Europa. Der Systemanbieter für neue Moilität, GP Joule Connect, projektiert, plant, installiert und betreibt E-Ladeparks sowie Lade- und Energiemanagement-Services für die Immobilienwirtschaft, Ladeparks, Tankstellen, Truck- und Busdepots, Energieversorger sowie Infrastrukturbetriebe – mit Schwerpunkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zusammen mit Mobilize Power Solutions, einem Joint Venture von GP Joule Connect mit der Renault Group für den DACH-Raum engagieren sich beide Unternehmen auch stark in Infrastrukturlösungen für Flotten und den Automotive-Bereich. Darüber hinaus fungiert der Systemanbieter als Mobilitäts-Service-Provider mit einem umfangreichen Ladenetz und ermöglicht das Sharen sowie Poolen von E-Fahrzeugen inklusive einer modernen Buchungs- und Vermarkungsplattform.

Komfortables Laden von E-Fahrzeugen ohne Ausbau vorhandener Stromnetze

Das schnelle batteriegepufferte ChargeBox-System kann sowohl draußen als auch mit seinen zwei getrennten Ladesäulen in Innenräumen genutzt werden. Es ist eine komplett ebenerdige Installation möglich, die Erdarbeiten und damit Zeit und Kosten spart. Das System lädt dauerhaft aus dem jeweils verfügbaren Verteilnetz, speichert und boostet die Ladeleistung auf bis zu 320 kW und ermöglicht damit ultraschnelles und flüsterleises Laden. Die Schnellladestation ChargePost verfügt über zwei Ladesäulen samt Leistungselektronik, Batteriespeicher und Klimatisierung sowie bis zu zwei große 75"-Monitorwände, vereint in einem extrem leistungsfähigen, kompakten und geräuscharmen „All-in-One“-System. Auf weniger als 2 m2 Grundfläche stehen 2 Ladepunkte bereit für das Laden von mehr als 100 km Reichweite in wenigen Minuten. ChargePost bietet eine DC-Leistung von bis zu 300 kW für ein Fahrzeug und 150 kW bei zwei gleichzeitig genutzten Ladepunkten sowie 144 und 201 kWh Batteriekapazität. Die Schnellladestation kann per „Plug & Play“ direkt an das vorhandene, leistungsbeschränkte Netz angebunden werden und ermöglicht zusätzliche Serviceleistungen: In Verbindung mit einer PV-Anlage kann günstiger Eigenstrom gespeichert und zum Laden der E-Fahrzeuge genutzt oder für Netzdienstleistungen verwendet werden. Die Möglichkeit, gespeicherte Energie auch bidirektional wieder in das Netz zurückzuführen, ist voraussichtlich ab dem ersten Halbjahr 2023 möglich.