Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Sunotec
Regenerative/Alternative Energien | Photovoltaik

Photovoltaik

Spatenstich für 1,1 GW-Portfolio

22.08.2023

Secursun hat mit dem Bau der ersten Solarparks aus seinem rund 1,1 GW umfassenden Portfolio begonnen. Dabei werden insgesamt zwischen Ende 2023 und 2026 mehr als 50 PV-Freiflächenanlagen fertiggestellt.

 

Die geplanten Anlagen werden in Zusammenarbeit von securenergy solutions, einem Projektentwickler aus Berlin, und Sunotec errichtet. Diese beiden Unternehmen sind jeweils zu gleichen Teilen an dem gemeinsamen Solar-Joint-Venture Securson beteiligt.

Im Verlauf dieses Jahres wird der symbolische Startschuss für den Bau von mindestens sieben Solarparks aus dem Portfolio von Securson erfolgen. Die ersten Projekte, die darunter fallen, umfassen die Solarparks in Utzedel (bei Demmin) und Brusow (bei Kröpelin) in Mecklenburg-Vorpommern. Des Weiteren steht der Beginn der Bauarbeiten für den Solarpark in Dallgow-Döberitz in Brandenburg, westlich der Stadtgrenze zu Berlin, kurz bevor.

Das Gesamtprojekt, das eine beeindruckende Kapazität von über 1,1 GW aufweist, zeichnet sich durch eine durchschnittliche Projektgröße von etwa 20 MWp aus. Dabei sind auch einzelne Solarparks vorgesehen, die bis zu 150 MWp erreichen können. Zum Beispiel wird die Photovoltaikanlage in Frankenförde bei Luckenwalde, welche sich ungefähr eine Stunde Fahrt südöstlich von Berlin befindet, eine Leistung von circa 42 MWp haben. Der Baubeginn für dieses Projekt ist für Ende des Jahres geplant.