Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Opel Automobile GmbH
Elektromobilität | Betriebsausstattung | Nutzfahrzeuge | Personen und Firmen | Produkte

Nutzfahrzeuge

Opel Vivaro erhält Update

23.11.2023

Der neue Opel-Transporter Vivaro kann nun besser rechnen und sehen. Zudem kann er auch als E-Version weiter fahren.

Der mittelgroße Transporter präsentiert sich mit dem aktuellen Vizor-Markengesicht und wird zusätzlich mit einem neuen Infotainmentsystem sowie weiteren Assistenzsystemen ausgestattet. Das Angebot an Antrieben, sowohl konventionell als auch elektrisch, bleibt größtenteils unverändert. Die überarbeiteten Modelle werden voraussichtlich ab Ende des ersten Quartals bei den Händlern erhältlich sein.

Das Vizor-Design, das auch in den Pkw-Modellen zu sehen ist, erstreckt sich über die gesamte Fahrzeugfront und betont das Markenlogo in der Mitte sowie die Scheinwerfer. Das Cockpit wurde nun entsprechend den Standards von Personenkraftwagen neu ausgerichtet. Das neue Infotainment- und Navigationssystem verspricht verbesserte Rechenleistung und hochwertigere Grafiken. Es ermöglicht auch die drahtlose Integration und induktive Ladung kompatibler Smartphones. Eine Neuerung ist ein Kamerasystem, das mithilfe einer Kamera unter dem Beifahrerspiegel und einer weiteren über dem Heck eine verbesserte seitliche und hintere Sicht des Fahrzeugs für den Fahrer ermöglichen soll. Des Weiteren bietet Opel einen adaptiven Geschwindigkeitsregler mit Stop-&-Go-Funktion für den Vivaro an.

Der batterieelektrische Vivaro hat seine Reichweite leicht erhöht und kann nun dank seines 136 PS starken Antriebs und der großen 75-kWh-Batterie bis zu 350 km zurücklegen – das sind 20 km mehr als zuvor. Als Alternative zur 75-kWh-Batterie bleibt die bereits bekannte Option einer 50-kWh-Batterie verfügbar, die für etwa 220 km Reichweite ausgelegt ist. Die Traktionsbatterie kann auch als Energiequelle für andere elektrische Geräte genutzt werden. Opel bietet weiterhin Varianten des Vivaro mit Wasserstoffantrieb sowie Dieselvarianten mit 120 PS, 145 PS und 177 PS an. Der Basismotor mit 102 PS wird nicht mehr angeboten.