Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Ford
Betriebsausstattung | Nutzfahrzeuge | Fahrzeugausrüstung

+++ News +++ Nutzfahrzeuge

Nutzfahrzeug-Modelle im neuen Look

13.10.2020

Ford erweitert die Transit- und Custom-Baureihen um die vielseitig gestalteten Ausstattungsvarianten Trail und Active.

Sie sind bereits bestellbar und kommen im Spätsommer auf den deutschen Markt. Die Trail-Versionen sind für den Transit Custom (angesiedelt im 1-Tonnen-Nutzlastbereich) und für den Transit (angesiedelt im 2-Tonnen-Nutzlastbereich) verfügbar. Sie richten sich speziell an Gewerbetreibende sowie an Flottenkunden und wurden speziell für den Einsatz unter anspruchsvollen Geländebedingungen aufgelegt. Motto: verbesserte Traktion serienmäßig. Hinzu kommen für alle "Trail"-Versionen markante Design-Elemente im taffen Offroad-Look sowie eine hochwertige Innenausstattung.
Um auch abseits befestigter Straßen sicher vorwärts zu kommen, besitzen die Trail-Varianten mit Vorderradantrieb - also Transit Custom Trail und Transit Trail mit Vorderradantrieb - serienmäßig ein wartungsarmes, mechanisches Sperrdifferenzial mLSD (mechanical Limited-Slip Differential).
Die Active-Ausstattungsversion richtet sich vor allem an Lifestyle-orientierte Kunden. SUV-inspirierte Gestaltungselemente dem sollen dem "Active"-Fahrzeug eine robustere Optik verleihen. Im Interieur setzt sich die Active-Ausstattungslinie durch spezielle Teil-Ledersitze und blau hinterlegte Instrumente im Armaturenträger von anderen Custom-Aussttungsversionen ab.