Zum Hauptinhalt springen 
Neues Trio: Christopher Mennekes, Mennekes Elektrotechnik GmbH & Co. KG | Christine Beck-Sablonski, Schneider Electric GmbH / Merten / Ritto | Alexander Grams, ABB / Busch-Jaeger Elektro GmbH (v.l.n.r.) Bild: Elektromarken. Starke Partner.“ e.V.
Elektrotechnik | Innungen und Verbände | Personen und Firmen

Verstärkung im Vorstand

Neues Trio beim „Elektromarken. Starke Partner.“ e.V.

17.04.2024

Die „Elektromarken. Starke Partner.“ freuen sich, gleich zwei neue Vorstände begrüßen zu dürfen.

Das neue Duo besteht aus Christine Beck-Sablonski (Vice President Marketing DACH, Schneider Electric GmbH / Merten / Ritto) und Alexander Grams (Product Marketing Director Smart Buildings Germany, ABB / Busch-Jaeger Elektro GmbH). Gemeinsam mit Christopher Mennekes (Geschäftsführender Gesellschafter, Mennekes Elektrotechnik GmbH & Co. KG) bilden sie ab sofort das Führungskollektiv des Vereins. Thomas Sell (Vorstand, Theben AG) scheidet auf eigenen Wunsch nach mehrjähriger Tätigkeit (vormals noch als Beirat der Initiative) aus dem Vorstand aus.

„Ich bin Thomas Sell für sein jahrelanges Engagement bei den Elektromarken sehr dankbar. Gemeinsam haben wir die Elektromarken mit dem Shift von der ursprünglichen Initiative in einen Verein zukunftsfest gemacht. Das war viel Arbeit, aber am Ende erfolgreich und somit sehr motivierend“, resümiert Christopher Mennekes. Er führt fort: „Besonders freue ich mich aber über die Neuzugänge im Vorstand: Mit Christine Beck-Sablonski und Alexander Grams kommen zwei exzellente Marketing-Experten in unser Führungsgremium. Gemeinsam mit dem ‚Arbeitskreis Marketing‘ werden wir unsere Elektromarken in den nächsten Jahren voranbringen und weiterentwickeln. Starke Marken machen einfach Spaß, besonders mit starken Persönlichkeiten, die von der Wichtigkeit echter Marken überzeugt sind. Somit freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit!“

Der Vorstand wurde von den Mitgliedsunternehmen für drei Jahre gewählt. Neben repräsentativen Aufgaben steht ein Thema besonders im Mittelpunkt: Marke. Christine Beck-Sablonski erläutert die Relevanz: „Das Thema ‚Marke‘ und die damit einhergehende richtige Kommunikation erfordern ein starkes Engagement. Und das am besten mit vereinten Kräften – denn das Thema ‚Marke‘ ist zu wichtig, als dass es nur als Solist gespielt werden sollte. Mittlerweile sind wir mit gleich drei Marken – Schneider Electric, Merten und Ritto – Mitglied des Vereins und diesem bereits viele Jahre verbunden. Wir glauben an die Kraft der Gemeinschaft und möchten den Elektrohandwerksbetrieben die beste Unterstützung bieten. Daher freue ich mich besonders, im Rahmen meiner Vorstandstätigkeit zukünftig noch aktiver in dieser zukunftsrelevanten Branche mitwirken zu können.“

Alexander Grams adressiert die Herausforderungen der Branche und meint: „Starke Marken und das damit einhergehende Qualitätsversprechen bilden aus meiner Perspektive einen entscheidenden Eckpfeiler für den Erfolg des deutschen Elektrohandwerks. Angesichts der wachsenden Herausforderungen der Zukunft strebe ich danach, gemeinsam mit dem Handwerk partnerschaftlich dazu beizutragen, die Strahlkraft der Elektrobranche zu stärken sowie Talente für das Elektrohandwerk zu begeistern und zu fördern. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem kompletten Elektromarken-Team.“