Zum Hauptinhalt springen 
Einweihung der 6. Windkraftanlage in Berlin (Bild: Kai Weller, Ahnen&Enkel)
Energietechnik/-Anwendungen | Windkraftanlagen

+++ News +++ Windkraftanlagen

6. Windenergieanlage auf Berliner Stadtgebiet eingeweiht

20.09.2021

Berlin ist um eine markante Ortsmarke reicher: An der B2 kurz hinter Malchow wurde die sechste Windenergieanlage auf Berliner Stadtgebiet eingeweiht.

Die Windenergieanlage hat eine Nabenhöhe von 160 m bei 138 m  Rotordurchmesser. Mit einer Leistung von 4,2 MW soll sie im Jahr 13.000 MWh CO2-freien Strom erzeugen. Das reicht aus, um mehr als 3.000 Vier-Personen-Haushalte mit regionalem Strom aus Berlin zu versorgen. Auf den Feldern entlang der B2 hatte sich am 17.09.2021 hochkarätiger Besuch eingefunden. Neben Christian Rickerts, Staatssekretär für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Berlin, kamen auch Vollrad Kuhn, Bezirksstadtrat in Pankow und Klaus Mindrup, Mitglied im Bundestag für die SPD. Für die Wissenschaft war Prof. Dr.-Ing. Joachim Twele von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin vertreten. Anlass war die offizielle Einweihung der sechsten Windenergieanlage in Berlin. Die Windenergieanlage „MM1“ vom Typ Enercon E138 wurde in Kooperation der Unternehmensgruppe Teut und der umweltplan projekt GmbH errichtet und wird von der Mühle Malchow GmbH & Co.KG mit Sitz in Bernau bei Berlin betrieben. „Die Metropolregion Berlin-Brandenburg will spätestens 2045 klimaneutral sein und setzt dabei auf 100 % erneuerbare Energien“, erklärt Tom Lange, Vorsitzender des BWE Regionalverbandes Berlin-Brandenburg. „Das ist eine große Herausforderung, wenn wir zukünftig auch den Verkehr und die Wärmeversorgung elektrifizieren. Diesen Weg können die beiden Länder Berlin und Brandenburg daher nur gemeinsam gehen. Mit der Windenergie als der tragenden Säule der Energiewende“, so Lange weiter. „Der Ausbau der erneuerbaren Energien hat eine hohe Bedeutung für das Erreichen unserer Klimaziele“, betonte Staatssekretär Christian Rickerts. „Als Stadtstaat hat Berlin große Potentiale im Bereich der Solarenergie an und auf Gebäuden. Freie Flächen für Windenergieanlagen sind rar. Daher freue ich mich, dass wir in Berlin heute die Einweihung einer neuen Großwindanlage mit über vier MW Leistung feiern können“, so Rickerts.

Bilder

BIld: Ingenieurbüro Teut