Anzeige

Fachbegriffe aus der Elektrotechnik erklärt
Was ist eine NH-Sicherung und wie wird sie eingesetzt?

In der kommenden Ausgabe des Elektropraktikers 03/2018 wird die Problematik des z. T. fehlenden Wissens über die genaue Funktionsweise von NH-Sicherungen erläutert. Da offenbar ein Wissensbedarf, insbesondere über die genaue Einbaulage solcher Sicherungen besteht, klären wir hier zunächst Begriff und Anwendung.

NH-Sicherung (Bild: EP)

NH-Sicherung

Niederspannungs-Hochleistungs-Sicherung nach den Normen der Reihe DIN VDE 0636.

Ausführung

NH-Sicherungen (engl. fuses mainly for industrial application) werden für Bemessungsstromstärken bis 1250 A hergestellt. Dieses System besteht hauptsächlich aus dem

  • fest platzierten Sicherungsunterteil,
  • steckbaren Sicherungseinsatz mit messerförmigen Kontaktstücken
  • abnehmbaren Sicherungsaufsteckgriff mit Armschutzstulpe (s. Bild 1 - oben links) nach DIN VDE 0680-4.

Anwendung

NH-Sicherungen wirken Kurzschlussstrom begrenzend; sie werden deshalb bevorzugt
als Kurzschluss-Schutzeinrichtung in Schalt- und Verteilungsanlagen verwendet. Durch Ziehen des NH-Sicherungseinsatzes (zulässig nur im stromlosen Zustand!) wird außerdem eine sichtbare Trennstrecke geschaffen. Im Gegensatz zu Diazed(D)-Sicherungen mit Schraubsockel besteht bei den steckbaren NH-Sicherungseinsätzen grundsätzlich keine Stromunverwechselbarkeit. Außerdem ist der Schutz gegen elektrischen Schlag beim Wechseln von NH-Sicherungseinsätzen erheblich eingeschränkt. NH-Sicherungen dürfen deshalb nur von Elektrofachkräften oder elektrotechnisch unterwiesenen Personen unter Verwendung von Schutzvorrichtungen und Körperschutzmitteln (Aufsteckgriff mit Armschutzstulpe, Gesichtsschutzschirm und Helm) bedient werden, s. Bild 2 (rechts).

Literatur:
[1] DIN EN 60269-1 (VDE 0636-1):2008-03 Niederspannungssicherungen; Allgemeine Anforderungen.
[2] DIN VDE 0105-100:2009-10 Betrieb von elektrischen Anlagen; Allgemeine Festlegungen.
[3] DIN VDE 0100-537:1999-06 Elektrische Anlagen von Gebäuden; Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel; Geräte zum Trennen und Schalten.

Autor: R. Müller

Bild 1 - oben links: NH-Sicherung (Quelle: EP)
Bild 2 - unten rechts: Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) beim Wechseln von NH-Sicherungen (Quelle: EP)

Diese und weitere Begriffe wie D-Sicherung werden im Artikel "Was versteht man unter ..." aus unserem Facharchiv erklärt.

Probeheft bestellen!

Ihre Kontaktdaten

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige