Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Installationstechnik | Kabel und Leitungen

Zuleitungen zu Wohnungsverteilern

VDE 0100 | VDE 0100-430 | VDE 0298-4 | VDE–AR-N 4101 | TAB 2007
ep2/2016, 2 Seiten

Wir beabsichtigen in einem betriebseigenen Wohnhaus einen Zählerschrank einzubauen. Die letzte Installation mit Verlegung neuer Zuleitungen zu den Stromkreisverteilungen in den Wohnungen erfolgte 1991. Der Querschnitt der NYM-Kabel beträgt 5 × 6 mm2. Aus unserer Sicht sollen jedoch laut TAB 2007 die Zuleitungen zu den Stromkreisverteilungen in den Wohnungen in 4 × 10 mm2 ausgeführt sein. Bedauerlicherweise wurde das Treppenhaus ohne unser Wissen vor vier Jahren komplett saniert, sodass ein Verlegen neuer Kabel eine erneute Sanierung erfordern würde. Ist es aus fachlicher Sicht möglich, die bestehenden Kabel mit 6 mm2 weiter zu betreiben und entsprechend dem Querschnitt und der Leitungslänge im Zählerschrank abzusichern?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • W. Hörmann
Sie haben eine Fachfrage?