Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schaltanlagen

NS-Schaltgerätekombinationen

ep1/2005, 2 Seiten

Unsere Firma baut Schaltschränke, die weltweit eingesetzt werden. Als Vorschriftengrundlage bezogen wir uns bisher immer auf VDE 0100, 0113, 0660.

1. Vor kurzem erfuhr ich, dass die VDE 0100 für Schaltschränke, -anlagen nicht mehr zulässig/gültig ist. In dieser Norm sind meiner Meinung nach grundlegende Dinge erläutert, an die ich mich als Schaltschrankbauer halten muss, auch wenn diese nicht explizit auf Schaltschränke zutreffen. Sollten wir die Angabe der VDE 0100 auf Schaltplänen streichen?

2. Welche Vorschriften sollten/müssen auf das Deckblatt der Schaltpläne? Bisher haben wir dort die Richtlinien/Vorschriften VDE 0100, VDE 0113 angegeben.

3. Werden Schaltschränke z. B. nach Österreich geliefert, muss die dortige ÖVE eingehalten werden. Wir können diese Bestätigung kaum erbringen, wenn wir nicht wissen was in der ÖVE steht. Ist es überhaupt möglich, dass zwischen der VDE und der ÖVE große Unterschiede bestehen?

4. Wäre es möglich, sich für Projekte in Europa auf eine in ganz Europa gültige Vorschrift/Norm zu beziehen, z. B. die EN 60 439 (meines Wissens in der VDE 0660 erwähnt)?

5. Welche EN können für den Schaltschrankbau noch angewendet werden?


   

Autor
  • W. Hörmann
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?