Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Installationstechnik

Installation in einem Wohnheim

ep2/2006, 1 Seite

Im Hausanschlussraum ist eine Allgemeinverteilung installiert. Darin ist ein Hauptschalter eingebaut, mit dem die Verteilung freigeschaltet werden kann. Nach der Freischaltung mussten wir jedoch feststellen, dass an einem Fehlerstrom-Schutzschalter und vier dahinter liegenden LS-Schaltern noch Spannung anliegt. Es wurde festgestellt, dass dieser Teil der Verteilung über eine zweite Einspeisung versorgt wird. Grund dafür ist die Notwendigkeit, diesen Bereich separat zählen zu können (Zähler ist im nebenan installierten Zählerschrank angeordnet). Schaltungsunterlagen sind nicht vorhanden. Der beschriebene Fehlerstrom-Schutzschalter und die dazugehörigen LS-Schalter sind weder räumlich noch farblich gekennzeichnet oder abgegrenzt. Sie sind auf der Hutschiene zwischen anderen Einbaugeräten angeordnet. Würde die Erstellung von entsprechenden Schaltungsunterlagen und ein entsprechender Hinweis genügen, oder muss eine räumliche Trennung (Änderung der Installation, Einbau von Trennstegen etc.) erfolgen?


   

Autor
  • W. Hörmann
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?