Zum Hauptinhalt springen 
Arbeits- und Gesundheitsschutz

Gefährdungsbeurteilung - Teil 4: Sieben Stufen System

luk8/2013, 2 Seiten

Die Gefährdungsbeurteilung ist ein Prozess zum Ermitteln und Bewerten von Gefährdungen, der eine Arbeitssituation umfasst. Die Beurteilung der ermittelten Gefährdungen kann nach normativen Beurteilungskriterien (z. B. Gesetze, Verordnungen, Vorschriften, Normen) oder nach subjektiven Beurteilungskriterien (z. B. Wissen, Erfahrungen, Qualifikation) erfolgen. Beurteilt werden die Wahrscheinlichkeit und voraussichtliche Schwere eines möglichen Gesundheitsschadens.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • H. H. Egyptien
Sie haben eine Fachfrage?
Dieser Artikel ist Teil einer Serie.
Lesen Sie hier weitere Teile:
1
2
3
4
5
6