Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Messe Essen GmbH
Sicherheitstechnik | Inf.- und Kommunikationstechnik | Veranstaltung | Personen und Firmen | Produkte

Fachveranstaltung

Security Essen feiert 50-jähriges Jubiläum

01.07.2024

Die Leitmesse für Sicherheit zeigt vom 17. bis 20. September 2024 in der Messe Essen mit rund 500 Ausstellern die Innovationen und Weiterentwicklungen der Branche.

Seiten

Das Thema Sicherheit ist heute wichtiger denn je. Von Cyberkriminalität über Einbruchsschutz bis hin zur Zutrittskontrolle - der Bedarf an maßgeschneiderten Sicherheitslösungen steigt in Industrie, Unternehmen und privaten Haushalten kontinuierlich an. Die Messe feiert ihr 50-jähriges Jubiläum. Was 1974 mit 105 Ausstellern und etwa 1.000 Besuchern begann, hat sich zu einer internationalen Erfolgsgeschichte entwickelt. Fachbesucher aus aller Welt erwartet ein umfangreiches Angebot in den Messehallen. Über 500 Aussteller aus mehr als 30 Nationen präsentieren ihre Lösungen in folgenden Themenbereichen:

Zutritt/Mechatronik/Mechanik/Systeme

  • Perimeter
  • Brand/Einbruch/Systeme
  • Digital Networking Security
  • Dienstleistungen
  • Bevölkerungsschutz
  • Sonderschutzfahrzeuge
  • Video

Die Security Essen zieht sowohl Marktführer als auch Hidden Champions und Nischenplayer an. Zusätzlich bietet sie frisch gegründeten Unternehmen die Möglichkeit, Kontakte im weltweiten Markt zu knüpfen und Produkte made in Germany international bekannt zu machen und zu vermarkten. Auf dem Gemeinschaftsstand "Young Innovators" präsentieren Start-Ups unter anderem Lösungen, wie KI-Roboter Überwachungsaufgaben übernehmen können, Möbel für Justizvollzugsanstalten sicher und zugleich stilvoll gestaltet werden können und wie Nutzer ihre Passwörter schützen können.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit speziellen Thementagen und hochkarätigen Fachvorträgen bietet zusätzlichen Mehrwert für alle Fachbesucher der Messe. Neu ist beispielsweise die erste Europäische Drohnen-Fachtagung, die ihre Premiere am 19. und 20. September feiert. Sie wird innovative Einsatzmöglichkeiten und Sicherheitsaspekte im Umgang mit Drohnentechnologie beleuchten.

  • An junge Talente und Fachkräfte richtet sich der Tag der Aus- und Weiterbildung am 17. September. Zudem ehrt der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft BDSW an diesem Tag die besten Azubis.
  • Drängende Fragen der digitalen Sicherheit thematisiert die DNS Digital Networking Security-Konferenz am 17. und 18. September. Unter anderem gibt der Geheimdienst- und Kriminalanalyst Mark T. Hoffmann in seinem Vortrag „Profiling Hackers“ Einblicke in die Psychologie der Cyberkriminalität.
  • Spektakuläre Sprengstoff-Angriffe auf Geldinstitute haben in der Vergangenheit Schlagzeilen gemacht. Der Tag der Banken und Sparkassen am 19. September zeigt, wie sich die Einrichtungen schützen können.

Partner der Thementage sind der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft BDSW, der internationale Verband der physischen Sicherheitsindustrie ESSA, die Confederation of European Security Services CoESS, Datakontext und kes. Die Vorträge finden direkt auf dem Messegelände statt und sind im Eintrittspreis enthalten.


Seiten