Zum Hauptinhalt springen 
Symbolbild: stock.adobe.com / Tanakorn
Recht | Finanzen/Steuern | Betriebsführung | Hard- und Software | Produkte

+++ News +++ Umfrage

Reparaturindex könnte Kaufentscheidung beeinflussen

17.04.2023

Die Einführung eines sogenannten Reparaturindex für Smartphones oder Tablets hätte einen signifikanten Einfluss auf die Kaufentscheidung. So das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Gebrauchtwarenplattform Rebuy.

72 % der Befragten gaben an, dass Informationen zur Reparierbarkeit des Geräts bei der Wahl eines Neukaufs eine Rolle spielen würden. Für jeden Zweiten (49 %) der Befragten sind die Kosten einer Reparatur ein entscheidendes Kriterium. Für 47 % der Befragten ist es wichtig, dass Hersteller Ersatzteile lange zur Verfügung stellen. 38 % der Befragten finden es zudem wichtig, dass jeder Reparaturbetrieb (nicht nur vom Hersteller zertifizierte) eine Reparatur an dem Gerät durchführen kann. Jeder Dritte (34 %) meint, die Reparierbarkeit solle sogar so weit gehen, dass die Reparatur eigenhändig durchgeführt werden kann und dass Hersteller Reparaturanleitungen zur Verfügung stellen sollten (33 %) .

Reparatur allein ist nicht entscheidend

Die Kosten einer Reparatur müssen in einem sinnvollen Verhältnis zum Anschaffungspreis liegen, das finden 57 % der Befragten. Diese sind zugleich der häufigste Grund, keine Reparatur an Elektronikgeräten durchführen zu lassen. Die Umfrage zeigt hier einen steigenden Trend: Während letztes Jahr noch 38 % der Befragten sagten, dass hohe Kosten der Grund dafür waren, ein Gerät nicht reparieren zu lassen, sind es in der aktuellen Umfrage bereits 41 %. Es zeigt sich, dass sich die Reparatur von Elektrogeräten einer steigenden Beliebtheit erfreut. Während im Vorjahr nur etwas mehr als jeder Zweite (53 %) einen Defekt beheben ließ, sind es in diesem Jahr bereits 70 %. Der am häufigsten genannte Grund für diese Entscheidung war, dass eine Reparatur günstiger als eine Neuanschaffung war (18 %). Bereits an zweiter Stelle nannten die Befragten der aktuellen Umfrage Nachhaltigkeitsgründe (13 %). „Wir unterstützen ausdrücklich die Initiative für die Einführung eines gut sichtbaren und intuitiv verständlichen Reparaturindex für Elektrogeräte. So erhalten Konsumenten, die preisbewusst sind und denen Nachhaltigkeit am Herzen liegt, eine wichtige Entscheidungshilfe beim Kauf eines Neugeräts. Wir gehen davon aus, dass dies einen spürbaren Einfluss auf die Fertigungsprozesse von beispielsweise Smartphones haben wird“, erläutert Philipp Gattner, CEO des Recommerce-Unternehmens Rebuy. „Verklebte Komponenten führen beispielsweise dazu, dass wir einen Teil der uns zugeschickten Smartphones nicht reparieren können, obwohl der zugrunde liegende Schaden nur gering wäre. Diese Geräte können wir deshalb nicht zurück in den Kreislauf bringen. Das wäre durch eine leichtere Reparierbarkeit zu ändern“, so Gattner weiter.