Zum Hauptinhalt springen 
Neue HR Vice President bei Schneider Electric DACH: Iris Bruckhaus, Bild: Schneider Electric
Betriebsführung | Betriebsorganisation | Personen und Firmen

Personalie

Neue HR Vice President

08.01.2024

Mit strategischer Personalplanung, Förderung von Chancengleichheit, Leadership Transformation und Digitalisierung möchte die neue Personalverantwortliche Iris Bruckhaus bei Schneider Electric in der DACH-Zone optimale Arbeitsbedingungen für die Entwicklung innovativer Nachhaltigkeitstechnologien schaffen.

Bei Schneider Electric DACH wird die Abteilung Human Resources seit dem 1. Januar 2024 von Iris Bruckhaus geleitet. Die erfahrene Personalmanagerin ist bereits seit 26 Jahren für den Tech-Konzern aktiv und löst Daniel Rook als HR Vice President ab. Nach verschiedenen Führungspositionen in den Bereichen Kommunikation und Marketing DACH wechselte Bruckhaus im Jahr 2009 ins Personalwesen und war zuletzt als HR Director für die Energy Management-Sparte in DACH tätig. Zudem sitzt sie im Aufsichtsrat der Schneider Electric Sachsenwerk GmbH in Regensburg. Zentrale Anliegen ihrer Agenda waren und sind die Förderung von generationsübergreifender Zusammenarbeit, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitsmodelle sowie die Unterstützung weiblicher Führungskräfte. Vor dem Hintergrund der sich verändernden Marktanforderungen setzt Bruckhaus bei ihrer mittel- und langfristigen strategischen Personalplanung zudem auf eine Diversifizierung der Belegschaft.  

Zu den besonderen Aufgaben der neuen HR Vice President DACH zählt außerdem die Einhaltung der vom Hersteller seit Jahren ambitioniert verfolgten ESG-Kriterien. Dabei geht es um so wichtige Themen wie Diversität, Inklusion und geschlechtsübergreifende Lohngerechtigkeit. Im Jahr 2023 wurde Schneider Electric zum sechsten Mal in Folge in den Bloomberg Gender-Equality Index sowie in das „World’s Most Admired Companies“-Ranking des Fortune-Magazins aufgenommen.

Umzug auf den neuen EUREF-Campus

„Auch nach vielen Jahren Berufserfahrung im Personalwesen ist die neue Rolle natürlich eine Herausforderung für mich. Aber dieser Aufgabe stelle ich mich voller Tatendrang und Motivation“, so Bruckhaus. „Ich leite ein großartiges Team und habe bei Schneider Electric alle Möglichkeiten, etwas zu bewegen. Mit unseren Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Software sind wir als Arbeitgeber für hochqualifizierte und zukunftsorientierte Menschen äußerst attraktiv. Mein Ziel ist es, all diesen so unterschiedlichen Menschen dauerhaft ideale Arbeitsbedingungen zu bieten. Der bevorstehende Umzug unseres Deutschland-Hauptsitzes auf den EUREF-Campus in Düsseldorf schafft hierfür bestmögliche Rahmenbedingungen.“

Derzeit ist geplant, dass Schneider Electric im Laufe der zweiten Jahreshälfte als Ankermieter auf dem neuen Campusgelände einzieht. Mit bester Verkehrs- und Bahnanbindung entsteht hier ein Areal mit Vorbildcharakter, das nicht nur hohe Standards in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz erfüllt, sondern auch eine ganze Bandbreite an Unternehmen und Institutionen beherbergt, die an Zukunftstechnologien arbeiten. Für Schneider Electric, als Anbieter digitaler Nachhaltigkeitslösungen, bietet der neue Innovationscampus daher ideale Möglichkeiten, um im engen, partnerschaftlichen Austausch mit Universitäten, wissenschaftlichen Einrichtungen und Start-Ups wegweisende Ideen unter realen Bedingungen umzusetzen und zu erproben. Im Sinne der zukunftsorientierten HR-Strategie von Iris Bruckhaus und Schneider Electric sollen mithilfe dieses Ökosystem-Gedankens, Innovationskraft und Pioniergeist langfristig gestärkt und gefördert sowie ein bestmögliches (Arbeits-) Umfeld für die Entwicklung klimafreundlicher Technologien geschaffen werden.