Zum Hauptinhalt springen 
Foto: rebuy
Veranstaltung | Personen und Firmen

+++ News +++ Kampf dem Elektroschrott

Kooperation beschlossen

14.09.2022

Das europäische Recommerce-Unternehmen rebuy und das professionelle Netzwerk Circularity.me beginnen eine strategische Partnerschaft, um die Umsetzung der Potentiale der Kreislaufwirtschaft im Bereich der elektronischen Konsumgüter zu stärken.

Philipp Gattner, CEO von rebuy, begrüßte als Gastgeber des zweiten Teils der Veranstaltungsreihe „Circular Consumer Electronics“zusammen mit Marianne Kuhlmann, Gründerin von Circularity.me, die zahlreichen Gäste im Berliner Hauptquartier des Recommerce-Unternehmens. Im Mittelpunkt des Vortrags stand das Konzept, das traditionelle Unternehmen dazu befähigt, ihren Kunden die Teilnahme an der Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen.  „Zusammen mit Circularity zeigen wir im ersten Schritt Wege auf, die den traditionellen Handel und die Kreislaufwirtschaft zusammenbringen. Das Ziel ist es, den Kund:innen es so einfach wie möglich zu machen, ihren Beitrag zu leisten. So profitieren der Handel, der einen Mehrwert bietet, die Kund:innen und natürlich die Umwelt. Denn jedes Gerät, das nicht neu produziert werden muss, spart Rohstoffe und CO2“, so Philipp Gattner. Die Zusammenarbeit zwischen rebuy und Circularity zielt darauf ab, gemeinsam mit anderen Unternehmen spezifische Themen der Unterhaltungselektronik zu beleuchten und die Zusammenarbeit zu fördern, um innovative und konkrete Lösungen zu finden. In der zweiten Phase des Projekts wird es um die Erarbeitung von konkreten Maßnahmen zu Problemen der Industrie gehen. Die Auftaktsitzungen für diese Workshops werden am 8. und 9. November 2022 stattfinden. Das Ziel dieser Phase ist es, die Akteure der Branche dazu zu bringen, über sektorrelevante Probleme zu diskutieren und zusammenzuarbeiten, um skalierbare Lösungen für diese Probleme zu finden. Dieser Stakeholder Action Track ermöglicht eine kontinuierliche Nachverfolgung aller Aktionen, die Vernetzung mit Experten und potentiellen Partnern sowie den Austausch von Peer-Feedback in speziellen Sitzungen, um sich auf die besten Lösungen zu konzentrieren.