Zum Hauptinhalt springen 
Infrarotheizungen können an der Decke, wie auf dem Foto, oder an Wänden installiert werden. Foto: Oekoswiss Energy
Heizungs- und Wärmetechnik | Innungen und Verbände | Veranstaltung | Personen und Firmen

Konferenz zur Heiztechnik

Infrarotheizungen im Gebäudeenergiegesetz und im Bestand

22.03.2024

Am 11. April wird in Würzburg eine Konferenz unter dem Titel "Die Infrarotheizung im Bestandsgebäude" abgehalten, bei der sowohl wissenschaftliche als auch praxisorientierte Vorträge präsentiert werden. Am Tag zuvor wird ein brancheninterner runder Tisch der Infrarotheizungsbranche stattfinden.

Seiten

Die Bestimmungen zum Einsatz von Stromdirektheizungen sowie Infrarotheizungen im Gebäudeenergiegesetz (GEG) sind knapp formuliert. Trotz der Aktualisierung des Gesetzes zum 1. Januar 2024 hat sich gezeigt, dass es gelegentlich Unklarheiten bezüglich der genauen Anforderungen für den Einsatz elektrischer Heizgeräte gibt. Aus diesem Grund erläutert die IG Infrarot Deutschland e.V. die aktuellen gesetzlichen Vorgaben für die Verwendung von Infrarotheizungen im Neubau und Bestand.

Der Branchenverband lädt zur Konferenz "Die Infrarotheizung im Bestandsgebäude" am 11. April 2024 in Würzburg ein, um umfassende und praxisnahe Informationen zu vermitteln.

Im Eröffnungsvortrag wird Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz, Geschäftsführer des ITG Dresden, über Neuigkeiten im Gebäudeenergiegesetz und bei Förderprogrammen sprechen, wobei er einen Schwerpunkt auf Infrarotheizungen legen wird. Anschließend werden Referenten aus der Wissenschaft aktuelle Studien präsentieren.

Anwendung von Infrarotheizungen

Im weiteren Verlauf der Konferenz stehen Praxisanwendungsbeispiele im Mittelpunkt, darunter die Verwendung von Infrarotheizungen in Wohnhäusern, Ferienanlagen und im Denkmalschutz. Die Vorteile dieser Heiztechnik, wie beispielsweise der hohe Strahlungswirkungsgrad, gemäß der Norm IEC 60675-3, werden ebenso diskutiert wie die einfache Installation und die geringen Wartungskosten.

Die IG Infrarot Deutschland sieht verschiedene Anwendungen von Infrarotheizungen vor, wie beispielsweise den Einsatz als alleiniges Heizsystem in Neubauten, als Ergänzung zur Abdeckung von Spitzenlasten in Kombination mit bestehenden Heizsystemen oder als Hybridsystem zusammen mit einer Kleinstwärmepumpe.


Seiten