Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Ford-Werke GmbH
Elektromobilität | Energietechnik | Personen und Firmen

+++ News +++ Elektromobilität

Ford E-Transit Courier vorgestellt

23.04.2023

Der Autohersteller präsentiert seinen kleinen Elektro-Lieferwagen. Die neue Generation des Transit Courier gibt es erstmals auch mit Elektroantrieb. Der E-Transit Courier kommt Ende 2024 auf den Markt, die Benziner- und Diesel-Versionen noch in diesem Jahr.

Der E-Transit Courier entwickelt eine Leistung von 100 kW (136 PS). Die neue Transit Courier-Baureihe verfügt über ein deutlich größeres Ladevolumen. Mit 2,9 m³ übertrifft es das Gardemaß des Vorgängermodells um 25 %. Somit können die neuen Modelle, einschließlich der vollelektrischen Variante, erstmals 2 Euro-Paletten an Bord nehmen. Dank seiner neu entwickelten Karosserie und platzsparend angeordneten Elektro-Antriebskomponenten wie Batterie und E-Motor wartet der neue E-Transit Courier, wie auch seine Pendants mit Benzin- oder Dieselantrieb, im Vergleich zur Vorgänger-Generation verbesserte Transport-Eigenschaften auf: Die Laderaumlänge legt um 18 cm auf nun 1,8 m zu. In Verbindung mit der neuen Durchladeöffnung in der Trennwand und dem umklappbaren Beifahrersitz lässt sie sich zusätzlich vergrößern. Ford bietet den Elektro-Transporter ausschließlich als zweisitzigen Kastenwagen in den Ausstattungsversionen "Trend" und "Limited" an.

Viel mehr Laderaum

Die Diesel- und Benziner-Modelle haben standardmäßig eine maximale Nutzlast von 678 kg - sie kann auf Wunsch auf 845 kg erhöht werden. Anhänger dürfen bis zu 1.000 kg (Benziner) beziehungsweise bis zu 1.100 kg (Diesel) wiegen. Der Autohersteller geht davon aus, dass die Kunden ihren neuen E-Transit Courier vermehrt zu Hause an der eigenen Wallbox laden. Bei einem 11-kW-Anschluss mit Wechselstrom (AC) ist die Batterie in 5,7 Stunden von 10 auf 100 % gefüllt. Stoppt der Lieferwagen an Gleichstrom (DC)-Schnell-Ladestationen, kann er neue Energie mit bis zu 100 kW laden. Ford geht davon aus, dass in diesem Fall für das "Nachtanken" von zehn auf 80 % Batterieladung weniger als 35 Minuten vergehen und ein 10-minütiger Ladevorgang genügt, um die Reichweite um 87 km zu steigern. Die Nutzer des E-Transit Courier haben ein Jahr lang kostenlosen Zugang zum "Blue Oval Charge Network", das bis 2024 über 500.000 öffentliche Ladestationen umfassen soll. Die "Plug and Charge"-Option an kompatiblen Schnell-Ladestationen des "Blue Oval Charge-Network" macht es E-Transit Courier-Nutzern dabei sehr einfach: Anschließen genügt, schon fließt der Strom automatisch ins Auto. Die Abrechnung und alle notwendigen Informationen zum Ladeprozess sendet das System zu, sobald der Stecker vom Fahrzeug abgezogen wird. Die Cloud-basierte "Intelligent Range"-Funktion stellt dabei Daten zur Verfügung, die eine präzise Berechnung der verfügbaren Reichweite ermöglicht. Der E-Transit Courier verfügt über eine vielfältige Palette an serienmäßigen Fahrer-Assistenzsystemen. Das Angebot reicht von Fernlicht-Assistent, Geschwindigkeitsregelanlage und Müdigkeitswarner über Einparkhilfen vorne und hinten, Berganfahr-Assistent und intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer bis hin zu Fahrspur-Assistent, Pre-Collision-Assist und Rückfahrkamera. Auch das Verkehrsschild-Erkennungssystem und die Falschfahrer-Warnfunktion sind serienmäßig an Bord. Optional kommt ein Ausstattungspaket hinzu, das eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Fahrspur-Pilot und Stop & Go, Toter-Winkel-Assistent mit Cross-Traffic-Alert, Gegenverkehrs-Kollisionswarner und Rückfahr-Brems-Assistent umfasst.