Zum Hauptinhalt springen 
Foto: DWJ GmbH / DriveIn Autokinos Deutschland
Elektromobilität | Energietechnik

+++ News +++ Elektromobilität

E-Mobilisierung von Freizeitanlagen

16.09.2022

ChargeOne, der Spezialist für E-Mobility-Ladelösungen aus München, stattet das DriveIn Autokino München-Aschheim mit 38 Ladestationen mit 11 kW Ladeleistung aus.

Das DriveIn Autokino München-Aschheim ist ein 1967 errichtetes Autokino mit ganzjährigem Spielbetrieb in Aschheim bei München. Das Traditionsunternehmen lädt auf einer etwa sechs Hektar großen Fläche zum Kinoerlebnis – und nun auch zum „E-Tankerlebnis“ – ein. Ab sofort können Gäste ihr Elektrofahrzeug während der Vorstellung laden. Die Ladestationen bieten Ladepunkte für insgesamt 38 Elektrofahrzeuge der Besucher, die allesamt im beliebtesten Bereich des Autokinos installiert sind: in den ersten Reihen des Hauptkinos. Mit einer Bildwand von 540 m2 finden bis zu 600 Autos ihren Platz vor dem größeren der beiden Kinos. Für den Ladefortschritt während des Kinobesuchs wurden Normallader mit 11 kW verbaut. Aber auch außerhalb der Spielzeiten können die Ladepunkte genutzt werden, denn sie sind öffentlich zugänglich. ChargeOne arbeitet mit den führenden Wallbox- und Ladesäulen-Herstellern zusammen, um die passende Ladetechnik für die individuellen Anforderungen der Liegenschaft installieren zu können. Beim Autokino Aschheim wurden die Ladesäulen vom ChargeOne Partner Compleo installiert. Die Stationen verfügen über den gängigen „Typ 2“-Stecker und bedienen so Elektroautos sowohl mit einer Typ 2- als auch mit einer Combo 2-Ladedose. Das Autokino Aschheim und ChargeOne werden auch weiterhin zusammenarbeiten. Neben der Bedarfsanalyse zu den Anforderungen an das Projekt und die Installation der Ladestationen übernimmt ChargeOne als Charge Point Operator (CPO) auch den fortlaufenden Betrieb, die Wartung wie auch die Abrechnung des „getankten“ Stroms für das Autokino Aschheim.