Anzeige

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage
Aushänge in Schaltanlagen

Welche Vorgaben müssen Warn- und Hinweisschilder in Hochspannungsanlagen erfüllen?

Schild: Vorsicht Hochspannung Lebensgefahr

Frage: Von diversen Herstellern werden Aushänge für Hochspannungsanlagen angeboten: „DIN VDE 0105..“; „Erste Hilfe“; „Brandbekämpfung“; „5 Sicherheitsregeln“ usw. Oft sind diese Warn- und Hinweisschilder sehr klein beschriftet, sodass das Lesen mühsam ist.

Nach welchen Grundlagen sind in Hochspannungsanlagen (>1 kV) Aushänge erforderlich? Besteht eine Verpflichtung speziell für die Norm-Aushänge (Hinweisschilder)?

Antwort: Sicherheitsschilder, aktuelle Schaltpläne und Unterlagen für die Anlage müssen entsprechend der DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100) [1] verfügbar sein. Notwendig ist natürlich auch, dass die Beschäftigten bezüglich „DIN VDE 0105...“; „Erste Hilfe“; „Brandbekämpfung“; „5 Sicherheitsregeln“ geschult und regelmäßig unterwiesen sind.

Forderungen nach Aushängen für Hochspannungsanlagen „DIN VDE 0105...“; „Erste Hilfe“; „Brandbekämpfung“; „5 Sicherheitsregeln“ gibt es seitens des bürgerlichen und staatlichen Vorschriften- und Regelwerks in Deutschland nicht.

Auch in der DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100) [1], die ja in der DGUV Vorschrift 3 [2] als elektrotechnische Regel im Sinne der Vorschrift bezeichnet ist, sind derartige Forderungen nicht mehr enthalten.

Früher in der Fassung DIN VDE 0105-1 DIN 57105-1 (VDE 0105-1):1983-07 [3] waren die erwähnten Aushänge gefordert, jedoch lediglich in von Personal ständig besetzten elektrischen Betriebsstätten.

Einzig eine Empfehlung zur „Ersten Hilfe“ ist in der aktuellen DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100) [1] verblieben: 4.9 Maßnahmen für den Notfall: „Es wird empfohlen, eine Anleitung zur Ersten Hilfe je nach Erfordernis an der Arbeitsstelle auszuhängen oder als Merkblatt [...] an die arbeitende Personen auszugeben.“

Literatur: [1] DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100):2015-10 Betrieb von elektrischen Anlagen – Teil 100: Allgemeine Festlegungen.
[2] DGUV Vorschrift 3 (bisher BGV A3) „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ vom 1. April 1979 in der Fassung vom 1. Januar 1997; aktualisierte Nachdruckfassung Januar 2005.
[3] DIN VDE 0105-1 DIN 57105-1 (VDE 0105-1):1983-07 (ungültig) Betrieb von Starkstromanlagen; Allgemeine Festlegungen.

Autor: W. Jasny

Der Artikel ist in unserem Facharchiv nachzulesen.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Neue Produkte Mobiles Kraftpaket

Der Akku-Bohrhammer ABH 18 Compact erreicht eine Schlagenergie von 2,5 J, eine Schlagzahl bis zu 4 800 min-1 und eine maximale Leerlaufdrehzahl von 1 400 min-1.

Weiter lesen

Die für das Metalldetektorsystem 3 000 entwickelte Auswerteeinheit MDVH zeichnet sich durch eine hohe einstellbare Sensitivität, reduzierte Störempfindlichkeit und ein robustes Gehäuse mit Schutzklasse IP67 aus.

Weiter lesen

Diese Europäische Norm ist anwendbar auf sicherheitsrelevante elektronische Systeme (einschließlich Teilsysteme und Einrichtungen) für Eisenbahnsignalanwendungen.

Weiter lesen

Die Norm DIN EN 50664 (VDE 0848-664) 2019-05 legt Anforderungen fest, die dem Nachweis der Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern zur ausschließlichen Verwendung durch Arbeitnehmer dienen. Die Norm DIN EN 50665 (VDE 0848-665) 2019-05...

Weiter lesen

Das T12 ist ein mehrkanaliges und präzises Referenz-Platin-Widerstandsthermometer der Serie MBW. Das Messsystem zeichnet Temperaturdaten mit geringer Messunsicherheit an bis zu 12 Kanälen auf.

Weiter lesen
Anzeige