Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Installationstechnik | Kabel und Leitungen

Verwenden von Zugdosen in Installationsrohren

ep11/2014, 2 Seiten

Der Antwort auf eine Leseranfrage zu dem Thema „Errichtung von TK- und Empfangsverteilanlagen in Wohngebäuden" [1] ist eindeutig zu entnehmen, dass eine Installation im Leerrohr ausreichend ist. Nun haben wir es mit einem Auftraggeber zu tun, der Zugdosen nach jeder Biegung o. Ä. vermisst obwohl die DIN vertraglich vereinbart war. In der Ausführungsplanung sind diese Zugdosen nicht vorgesehen, sondern nur die Leerrohrverkabelung – so haben wir dann auch installiert. Hätten wir hier auf die fehlenden Zugdosen hinweisen müssen? Sind Zugdosen überhaupt normativ gefordert und sinnvoll?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • H. Schultke
Sie haben eine Fachfrage?