Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik

Verteilte Stromerzeugung mit neuer Netzstruktur

ep12/2002, 6 Seiten

Der Trend zur dezentralisierten Stromerzeugung ist unaufhaltsam: Übertragungs- und Verteilnetze müssen zunehmend Strom aus Erneuerbaren Energiequellen (EE) und aus Kraft-Wärme/Kälte-gekoppelten Anlagen (KW/KK) aufnehmen. Ausgehend von den Zielstellungen beim Übergang auf eine klima- und ressourcenschonende neue Energiewirtschaft wird gezeigt, wie sich Erzeuger- und Netzstruktur vor allem im Niederspannungsnetz verändern.


   

Autor
  • H. Kabisch
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?