Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Sicherheitstechnik

Verantwortung bei unzulässiger Elektroinstallation

ep12/2006, 2 Seiten

Ein Monteur bzw. Elektro-Instandhalter soll eine Störung an einem Packroboter beheben. Es handelt sich dabei um eine defekte Sicherheitslichtschranke. Da das benötigte Ersatzteil für die Instandsetzung der Sicherheitslichtschranke zunächst beschafft werden muss, wäre es für längere Zeit nicht möglich, mit dem Packroboter zu arbeiten. Die Produktionsleitung forderte eine Überbrückung der Sicherheitslichtschranke, da es sonst zu Lieferengpässen kommt. Da der Leiter der Instandhaltung natürlich weiß, dass ein derartiger Verstoß gegen elektrotechnische Sicherheitsregeln unzulässig ist, bestehen folgende Fragen: 1. Kann die Verantwortung schriftlich an den Abteilungsleiter, Schichtführer usw. übergeben werden? 2. Kann man trotzdem zur Verantwortung gezogen werden, auch wenn der Vorgesetzte schriftlich dazu beauftragt hat, die Sicherheitseinrichtung zu überbrücken? 3. Existiert ein Formular, das entsprechende Vorgaben für eine schriftliche Übernahme der Verantwortung enthält? 4. Wie kann man sich absichern, um im Ernstfall auf der sicheren Seite zu sein?


   

Autor
  • J. Schliephacke
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?