Zum Hauptinhalt springen 
Elektrosicherheit-weitere | Arbeits- und Gesundheitsschutz | Elektrotechnik

Unfallauswertung - Tödlicher Stromunfall an einer Kompaktklemme

ep3/2002, 1 Seite

Eine Elektroinstallationsfirma führte schon seit

längerem Arbeiten für ein EVU

aus. Auch der Unternehmer dieser

Firma führte Installationsarbeiten

aus. So wurde er zu einer Störungsbeseitigung gerufen, als er gerade

planmäßige Arbeiten ausführte.

Das EVU beauftragte ihn eine

Kabelabzweigmuffe zu montieren.

Die Arbeiten sollten im freigeschalteten Zustand ausgeführt

werden. Der Auftragnehmer hatte

die Schaltberechtigung für das

EVU-Netz und besaß den entsprechenden Zugangsschlüssel.


   

Autor
  • J. Jühling
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?