Zum Hauptinhalt springen 
Betriebsführung

Umgang mit Garantie und Gewährleistung (2)

ep1/2008, 2 Seiten

Mit der Schuldrechtsreform gibt es seit 2002 den so genannten großen Regress. Solange die Nacherfüllung dem Käufer einen deutlichen Vorteil bringt, sind die damit verbundenen Kosten vom Verkäufer zu tragen. Grundsätzlich bleibt bei der Mängelbearbeitung die dem Kunden obliegende Beweislast im Rahmen seines Gewährleistungsrechts zu beachten.


   

Autor
  • D. Ohmer
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?
Dieser Artikel ist Teil einer Serie.
Lesen Sie hier weitere Teile:
1
2