Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Blitz- und Überspannungsschutz

Sternpunkterdung von Transformatoren

ep12/1999, 2 Seiten

Wir stellen Ein- und Dreiphasentransformatoren bis 1000 V her. Bei Dreiphasentransformatoren mit getrennten Wicklungen wählt man in der Regel die Schaltungsart Dy 5, um zu einem voll belastbaren Sternpunkt zu kommen. Solche Transformatoren werden von Kunden bestellt, die z. B. Maschinen für 400 V herstellen, die in Netzen mit abweichenden Spannungen, z. B. 500 V, betrieben werden sollen. Wir wurden schon mehrmals von Kunden gefragt, ob der herausgeführte Sternpunkt der Sekundärwicklung geerdet werden muß, und wir konnten dazu keine Auskunft geben. Darum unsere Fragen: 1. Muß bei Transformatoren mit getrennten Wicklungen dieser Sternpunkt geerdet werden? 2. Muß der Sternpunkt von Spartransformatoren geerdet werden?


   

Autor
  • E. Hering
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?