Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Messen und Prüfen

Prüfplakette

ep9/2005, 3 Seiten

In wenigen Wochen soll in unserem zertifizierten Betrieb ein weiteres Audit stattfinden. Als Elektrofachkraft bin ich für die Prüfung der elektrischen Anlagen und Betriebsmittel zuständig. Im Rahmen der allgemeinen Sparbestrebungen wurden die längst fälligen Prüfungen zahlreicher Anlagen und Betriebsmittel nach Weisung der Betriebsleitung immer wieder verschoben. Um Schwierigkeiten bei dem bevorstehenden Audit zu vermeiden, ist man dabei, Mängel, die sofort ins Auge fallen könnten, zu beseitigen. Mir hat man nahe gebracht, alle Prüfplaketten, deren Datum für eine Wiederholungsprüfung abgelaufen ist, an den jeweiligen Anlagen und Betriebsmitteln zu entfernen. Auf meine Anfrage hin, ob diese dann gänzlich außer Betrieb genommen werden sollen, hieß es "Nein". Auf eventuelle Rückfragen wegen der fehlenden Prüfplaketten soll dann jeweils geantwortet werden, dass diese sich wohl durch betriebliche Einflüsse (Feuchtigkeit, Abrieb, Öl) gelöst hätten. Meine Frage ist nun, ob unsere Geschäftsleitung absichtlich Betriebssicherheitsvorschriften umgeht oder keine Ahnung hat, was sie eigentlich von mir verlangt. Ist das rechtens und wer trägt die Verantwortung für diese Maßnahmen?


   

Autor
  • J. Schliephacke; H.-H. Egyptien
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?