Zum Hauptinhalt springen 
Arbeits- und Gesundheitsschutz

Gefährdungsbeurteilung für elektrische Anlagen (2)

ep12/2011, 3 Seiten

Während bei bereits vorhandenen Anlagen meist nur noch vom vorgefundenen Gefährdungsniveau auszugehen ist, kann man für Neuanlagen den Einsatz innovativer Techniken zum Schutz der Elektrofachkräfte vor der Gefährdung durch Störlichtbögen bereits im Vorfeld planen. Muss unter Spannung oder in deren Nähe gearbeitet werden, ist eine den Gefahren angemessene Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zur Verfügung zu stellen.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autoren
  • V. Elsaßer
  • J. Klosowski
Sie haben eine Fachfrage?
Dieser Artikel ist Teil einer Serie.
Lesen Sie hier weitere Teile:
1
2