Zum Hauptinhalt springen 
Schutzmaßnahmen | Installationstechnik | Fachplanung | Elektrotechnik

Einphasen-Stromkreise mit gemeinsamen Neutralleiter

ep5/2004, 4 Seiten

Unklar ist oft, ob und unter welchen Bedingungen drei einphasige Wechselstromkreise an einen gemeinsamen Neutralleiter angeschlossen werden dürfen. Nachfolgend wird auf das Für und Wider dieser Lösung eingegangen und herausgearbeitet, dass wegen der zunehmenden nicht sinusförmigen Belastung der Ausführung mit „eigenen“ Neutralleitern der Vorzug zu geben ist. In bestehenden Anlagen ist insbesondere in Stromkreisen mit Steckdosen eine Überlastung des gemeinsamen Neutralleiters nicht auszuschließen, der mit geeigneten Gegenmaßnahmen begegnet werden muss.


   

Autor
  • H. Senkbeil
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?