Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen

Fehlerstromschutz nach Teilsanierung eines Plattenbaus

ep7/2008, 2 Seiten

Als Planer habe ich für eine Wohnungsgenossenschaft schon mehrfach so genannte Teilsanierungen geplant. Aufgrund der Anforderungen in der neuen Fassung von DIN VDE 0100-410 stehe ich vor folgendem Problem: In einem WBS70-Plattenbau sollen der Kleinverteiler (Installationsschacht in der Küche) sowie die Stromkreise für das Bad und die Waschmaschine erneuert werden. Da die Verkleidung des Installationsschachts in der Küche vollständig demontiert und erneuert wurde, sind auch neue Installationsgeräte sowie ein neuer Stromkreis installiert worden. Die restliche Installation darf aus Kostengründen nur geprüft und aufgebunden werden. Mit dem Inkrafttreten der neuen DIN VDE 0100-410 ist dann bei dem nächsten Bauvorhaben auch der neue Stromkreis in der Küche mit Hilfe einer Fehlerstrom-Schutzeinrichtung abzusichern. Wie ist mit der „Bestandsinstallation“ in der Küche zu verfahren, sind hier zwei Schutzmaßnahmen zulässig?


   

Autor
  • H. Senkbeil
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?