Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Installationstechnik | Licht- und Beleuchtungstechnik

Zuleitung für Bühnenscheinwerfer

ep3/2004, 2 Seiten

Als Zuleitung für Bühnenscheinwerfer, die auf einer „Brücke“ montiert werden, wird eine vieladrige Zuleitung gefordert, an die neun Wechselstromkreise, mit je 16 A belastbar, angeschlossen werden sollen. Die Leitungslänge ist 14 m, die Leitung wird einzeln unter Putz bzw. in der Zwischendecke verlegt. Die Wechselstromkreise werden auf Drehstromkreise aufgeteilt. Ist dies nach den Normen zulässig? Muss für jeden Wechselstromkreis außer L und N auch ein separater Schutzleiter geführt werden? Welcher Querschnitt wäre erforderlich?


   

Autor
  • H. Senkbeil
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?