Zum Hauptinhalt springen 
Recht

Ein Fall für das Gericht

Wer die Kosten für unberechtigte Mängel des Auftragnehmers trägt
ep1/2016, 3 Seiten

Aus der Sicht des Auftragnehmers ein ärgerlicher Sachverhalt: Der Auftraggeber hat einen Mangel gerügt. Der Auftragnehmer ist eine lange Strecke zum Ort des angeblichen Mangels gefahren, hat viel Zeit aufgewandt, um der Mängelrüge nachzugehen. Dann aber stellte sich heraus, dass ein Mangel gar nicht vorlag. Wer trägt in einem solchen Fall die Kosten des Auftragnehmers?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 4,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • U. Gollob
Sie haben eine Fachfrage?