Zum Hauptinhalt springen 
Betriebsführung | Recht

Aus dem Gerichtssaal: 500.000 Euro Schaden - Elektrobetrieb soll zahlen!

ep5/2007, 6 Seiten

In einem neu erbauten Krankenhaus kommt es nach einer Betriebszeit von etwa 26 Monaten in allen Gebäudeteilen unvorhergesehen kurz nacheinander zu zwei Ausfällen des Netzes der Sicherheitsstromversorgung. In erster Instanz wird der elektrohandwerkliche Auftragnehmer mit dem Gesamtschaden belastet. In zweiter Instanz wird er vom Gericht entlastet. Dennoch endet die Sache für ihn tragisch.


   

Autor
  • H.-J. Slischka
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?