Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik

Aufgaben der verantwortlichen Elektrofachkraft

ep10/2002, 1 Seite

In unserem Wohnungsunternehmen sind drei Elektrofachkräfte beschäftigt, einer davon ist Elektromeister. Der Umfang der Arbeiten beschränkt sich auf den Bereich der Instandhaltung unserer Anlagen (Störungsbeseitigung, Wartung, Austausch defekter Elemente in Verteilungen, Herden usw.) Gemäß DIN VDE 1000 Teil 10 ist der Elektromeister als verantwortliche Elektrofachkraft eingesetzt. Disziplinarisch sind alle direkt dem technischen Prokuristen (Ingenieur) unterstellt. 1. Ist aus der Ernennung zur verantwortlichen Elektrofachkraft abzuleiten, dass der Kollege auch als Elektromeister (da er diese Qualifikation besitzt) einzusetzen ist? Unsere Struktur sieht das nicht vor, und es hätte auch tarifrechtliche Konsequenzen. 2.Welche Vorantwortung übernimmt die verantwortliche Elektrofachkraft gegenüber den anderen Kollegen, die selbst Elektrofachkräfte sind und örtlich getrennt (anderes Wohngebiet) selbständig arbeiten? 3. Woher bezieht die verantwortliche Elektrofachkraft ihre fachliche Unterweisungen (z. B. Arbeits- und Brandschutz)? 4.Muss der Mitarbeiter die Ernennung zur verantwortlichen Elektrofachkraft annehmen oder kann er diese auch ablehnen?


   

Autor
  • W. Kathrein
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?