Zum Hauptinhalt springen 
Betriebsführung

Pensionskassen

Hat die betriebliche Altersvorsorge noch Zukunft?

01.07.2016

Wenn Arbeitgeber für Kürzungen von Pensionskassen haften – wie Berater, Vermittler und Pensionskasse rechtzeitig in Regress genommen werden.

Brandaktuelle Studie zu Problemen der PensionskassenHans-Hermann Lüschen, Gesellschafter & Geschäftsführer der VERS Versicherungsberater-Gesellschaft mbH, beauftragte eine brandaktuelle Studie: Pensionskassen unter Handlungsdruck (hier als PDF zum Download) In einem eigenen Beitrag beziehen sich die Experten Dr. Fiala und Dipl.-Math. Schramm auf die Studie von Hans-Herrman Lüschen:  "Eine Tageszeitung aus Süddeutschland führt ihre Leser mit dem Titel 'Erste Pensionskasse senkt Betriebsrenten' in die Irre. Denn weder werden die Betriebsrenten gesenkt, wenn die Pensionskasse ihre Leistungen kürzt, noch handelt es sich um die erste Pensionskasse, bei der Renten und Anwartschaften gesenkt wurden. Durch Urteil vom 19.06.2012 hatte das Bundesarbeitsgericht (BAG, AZ. 3 AZR 408/10) entschieden, dass der Arbeitgeber bei Leistungsherabsetzung für die Differenz einstehen muss, also haftet. Prospekthaftung, Expertenhaftung und Garantiehaftung Eine Haftung der Pensionskasse und ihrer Vermittler kann sich bereits daraus ergeben, dass immer wieder der Arbeitgeber und seine Mitarbeiter in den Glauben versetzt werden, sie hätten es mit höheren Garantiezinsen als irgendwo anders zu tun.  Garantien gibt es auch mündlich von manchem Verkäufer der PK-Kapitalanlage. Mancher bAV-Spezialist gerät auch in die Expertenhaftung, weil er persönliches Vertrauen in Anspruch nimmt, oder sich als Experte bezeichnet hat." (*) (*) Der obige Text ist ein Auszug aus einem Beitrag von Dr. Johannes Fiala, RA (München), RB, VB, MBA Finanzdienstleistungen (Univ.), MM (Univ.), Geprüfter Finanz- und Anlageberater (A.F.A.), Bankkaufmann (www.fiala.de) und Dipl.-Math. Peter A. Schramm, Sachverständiger für Versicherungsmathematik (Diethardt), Aktuar DAV, öffentlich bestellt und vereidigt von der IHK Frankfurt am Main für Versicherungsmathematik in der privaten Krankenversicherung (www.pkv-gutachter.de) Lesen Sie hier den kompletten Text von Dr. Fiala und Dipl.-Math. Schramm. Hat die betriebliche Altersvorsorge noch Zukunft? Was ist zu tun? Expertenrat ist gefragt. Nutzen Sie die monatliche ep-Hotline. Hans-Hermann Lüschen steht für Ihre Fragen bereit.

Autor
Name: Jürgen Winkler