Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Solar Promotion GmbH
Photovoltaik | Regenerative/Alternative Energien | Energiespeicher, Batterieanlagen

+++ News +++ The smarter E

Gewinner des ees AWARD 2022 gekürt

25.05.2022

Eine internationale Fachjury hat die Einreichungen zum ees Award 2022 begutachtet und zukunftsweisende Lösungen ausgezeichnet. Die Gewinner wurden am 10. Mai 2022 im Rahmen von The smarter E Europe vor internationalem Publikum bekanntgegeben und gefeiert.

Batterien und Energiespeichersysteme sind wichtige Bausteine der künftigen Energiewelt. Besonders in der Installation, der Nachhaltigkeit von Batterien und dem Temperaturmanagement liegen hohe Optimierungspotentiale – das zeigen die Finalisten und die Gewinner des diesjährigen ees Award. Das Batteriespeichersystem EnerOne, der modulare Multilevel-Konverter Stabl SI 100 und der kommerzielle Speicher aus Second-Life-Autobatterien Voltfang Industrial sind zukunftsweisende Produkte der Speicherbranche – und die Gewinner des ees Award 2022. Die Hersteller Contemporary Amperex Technology (CATL), Stabl Energy und Voltfang nehmen den Innovationspreis mit nach Hause. Contemporary Amperex Technology Co., Limited (China): EnerOne
Contemporary Amperex Technology Limited (Catl) mit Hauptsitz in Fujian, China, bietet seit 2011 innovative Energietechnologien, Lösungen und Dienstleistungen an. EnerOne ist ein Batteriespeichersystem mit Flüssigkeitskühlung für den Aussenbereich. Es basiert auf Lithium-Eisenphosphat-Zellen mit einer Nennkapazität von 372,7 KW bei einer Fläche von nur 1,69 m2. Die Zellen mit einer Kapazität von 280 Ah haben eine Entladeleistung von 1C und garantieren eine Lebensdauer von bis zu 10.000 Zyklen. Das System ist für Wechselrichter zwischen 600 und 1500 V geeignet. Dank der Schutzart IP66 der Hauptkomponenten ist es bei Umgebungstemperaturen von -30 bis +55 °C und damit im Aussenbereich flexibel einsetzbar. EnerOne hat kritische Tests auf Zell-, Modul- und Rack-Ebene bestanden, einschliesslich eines Ausbreitungstests auf Rack-Ebene, ohne dass eine Unterstützung durch ein Feuerlöschsystem erforderlich war. Die Jury würdigte das durchdachte und ausgereifte, voll integrierte System, das neue Möglichkeiten für Installationen in Regionen mit rauem Klima eröffnet. Ausserdem lobt sie das Potential zur Kostensenkung durch Integration in die gesamte Wertschöpfungskette von Catl.

Stabl Energy GmbH (Deutschland): SI 100
Das 2019 in München gegründete Unternehmen entwickelt Leistungselektronik für Batteriespeichersysteme. Sein modularer Multilevel-Konverter SI 100 für Batteriespeichersysteme ersetzt herkömmliche Batteriewechselrichter. Der übliche Schaltvorgang zur Erzeugung der Wechselspannung für das Netz über einen separaten Wechselrichter entfällt. Stattdessen erzeugt der herstellereigene Wechselrichter die Wechselspannung durch das Ein- und Ausschalten von Batteriemodulen in einer dynamischen Abfolge, um die Ausgangsspannung treppenförmig zu erhöhen und zu verringern und dabei sicherzustellen, dass alle Batteriemodule gleichmässig geladen und entladen werden. Bei niedrigeren Schaltspannungen und Frequenzen ist der Umwandlungswirkungsgrad höher als bei herkömmlichen Batteriewechselrichtern und erreicht maximal 99,4 %. Das Konzept ermöglicht die Integration von Batteriemodulen in unterschiedlichen Zuständen, was für Second-Life-Anwendungen von Vorteil ist. Die Jury war beeindruckt von dem hohen Umwandlungswirkungsgrad, der Möglichkeit, unterschiedliche Batteriemodule in einem System zu verwenden, und dem allgemeinen Leuchtturmcharakter dieser kreativen Technologie. Voltfang GmbH (Deutschland): Voltfang Industrial
Das Start-up, das im Jahr 2020 in Aachen gegründet wurde, entwickelt Batteriespeichersysteme für stationäre Anwendungen aus gebrauchten Autobatterien. Es ist ein kommerzielles Speichersystem, das ausschliesslich auf gebrauchten Lithium-Ionen-Batterien aus Elektrofahrzeugen basiert. Das System ist mit Batteriemodulen verschiedener Typen, Grössen und Spannungsbereiche kompatibel. Das proprietäre Master-Batteriemanagementsystem (BMS) kann mit dem BMS des Moduls kommunizieren und es weiterhin nutzen. Mit einer Leistung, die sich für Speicheranwendungen zur Erhöhung des Eigenverbrauchs von PV-Anlagen eignet, ist auch die Spitzenlastreduzierung ein potentieller Markt. Durch die Verlängerung der Restlebensdauer von Elektrofahrzeug-Batterien in stationären Anwendungen wird der Kohlendioxid-Ausstoss erheblich reduziert. Die Jury prämiert das strategische Konzept, das alle relevanten Schritte der Wertschöpfungskette von Second-Life-Systemen umfasst, darunter ein Testverfahren zur Bestimmung der Qualität und Sicherheit der Batterien. Ausserdem lobte sie die fortschrittliche Technik und die Fähigkeit des Systems, Second-Life-Batterien verschiedener Autohersteller zu integrieren. Voltfang gibt an, dass die Lebensdauer der Elektroauto-Batterien so um 8 bis 15 Jahre verlängert werden kann.