Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Schneider Electric
Elektromobilität | Energietechnik/-Anwendungen | Energiespeicher, Batterieanlagen | Personen und Firmen

+++ News +++ Energiespeicher

European Battery Manufacturing Alliance gegründet

27.10.2022

Die Non-Profit-Organisation Upcell wurde im Oktober in Paris ins Leben gerufen. Sie verfolgt das Ziel, die europäische Energiespeicherherstellung unabhängiger zu machen.

Am 6. Oktober 2022 kamen unter der Leitung von Claude Laperiere, dem Präsidenten der Upcell Alliance, die 38 Gründungsmitglieder aus Industrie und Wissenschaft zusammen. Leistungsfähige, möglichst leichte Stromspeicher sind essenziell für die Mobilitätswende. Die Mitglieder und Partner der neuen Upcell Alliance haben es sich zur Aufgabe gemacht, eine europäische Wertschöpfungskette für Energiespeicher aufzubauen und so den Übergang zur Elektromobilität zu beschleunigen und Europa wirtschaftlich autonomer zu machen. Dass damit gerade die europäische Batterieproduktion weiter gefördert wird, steht letztlich auch im Zusammenhang mit dem geplanten Verkaufsverbot von Neuwagen mit Verbrennungsmotor in der EU. Gleichzeitig soll so auch eine gewisse Unabhängigkeit von globalen Lieferketten sowie eine höhere Krisenresilienz geschaffen werden.

Made in Europe: Europäische Batterieherstellung fördern

Die Non-Profit-Organisation wird sich zu diesem Zweck künftig europaweit bei Projekten einbringen, die sich thematisch mit der Energiespeicherherstellung befassen. Darüber hinaus plant die Upcell Alliance, mithilfe öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen, Werbeaktionen und Konferenzen, auf die Vorteile eines wirtschaftlich autonomen Europas aufmerksam zu machen und den internationalen Austausch zu fördern. Abgesehen von ihrem Engagement für eine europäische Batterieherstellung, ist die Upcell Alliance auch als Austauschplattform für Branchenvertreter gedacht. Hier kommen Forschung und Industrie zusammen. So sind insgesamt sieben verschiedene Hochschulen und Universitäten sowie die Forschungsinitiative Battech Teil der neuen Organisation. Vonseiten der Industrie sind zudem Unternehmen vertreten, die den gesamten Prozess der Batterieherstellung abdecken – inklusive der drei entscheidenden Schritte Elektrodenherstellung, Montage der Batteriezellen sowie Zusammenbau der Batteriepacks. Die Mitglieder im Überblick: ACC, Alfi Technologies, Arkema, BasqueVolt, Battech-IREC-Eurecat, Blue Solutions, Bühler, Caire Automation, CESI, CIC energiGUNE, Cleia, Comau, Comexi, Eltronic, ENSAM, Fives Group, Freyr, Grenoble INP institut d’ingénierie et de management, Groupe Huguet, HESAM University, IN-CORE Systèmes, Ingecal, InoBat, Jorgensen Engineering, Lazpiur, le cnam, MTB Recycling, NPB Automation, Ose Group, Politecnico di Milano, Rousselet Robatel, Schneider Electric, Sunlight Group, Technax, Universität Oldenburg, Université Grenoble Alpes (Grenoble INP – UGA), Verkor.