Zum Hauptinhalt springen 
Sunlab Live-Testing, Bild: IBC Solar
Regenerative/Alternative Energien | Photovoltaik | Veranstaltung | Personen und Firmen | Produkte

Photovoltaik auf Fachmesse

Besser geprüft: Härtetests für PV-Module und Montagesysteme auf der Intersolar 2023

07.06.2023

IBC Solar, ein führender Fullservice-Anbieter solarer Energielösungen, zeigt auf der Intersolar 2023 live am Messestand, wie seine hauseigenen Module und Montagesysteme Härtetests unterzogen werden. Auf dem Belastungstisch des Prüflabors Sunlab werden drei Mal täglich, Solarmodule in Kombination mit Halterungen einer statisch-mechanischen Belastungsprüfung unterzogen und müssen so ihre Qualität unter Beweis stellen. Die Live-Tests finden an jedem Messetag um 11:00, 14:00 und 16:00 Uhr in Halle A4, Stand A4.470 und A4.570 statt.

Seiten

Qualitativ hochwertige Produkte stehen bei IBC Solar im Fokus. Um immer höchste Standards ermöglichen zu können, werden die hauseigenen Module und Montagesysteme im PV-Prüflabor, dem Sunlab, in insgesamt sieben Härtetests auf Leistungsfähigkeit, Stabilität und Verschleiß unter verschiedenen äußeren Einflüssen geprüft. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Belastungstisch, der eine statisch-mechanische Belastungsprüfung des gesamten Solarmoduls in Kombination mit der Halterung vornimmt. Entsprechend der Norm DIN EN IEC 61215-2:2022-02 (MQT16) wird das Modul abwechselnd mit 2.400 Pascal nach unten gedrückt und nach oben gezogen. Bei der Simulation einer hohen Schneelast, sind es sogar 5.400 Pascal Druck. Über Höhensensoren wird die Durchbiegung des Moduls gemessen und über eine elektronische Last Strom und Spannung. Um den Test zu bestehen, dürfen die vorgegebenen Spezifikationen nicht überschritten werden. Zudem darf das Modul nach der Prüfung nicht verbogen oder gebrochen sein und laut Norm nicht mehr als 5 % Leistung verlieren. Der Hersteller geht hier sogar noch einen Schritt weiter und akzeptiert nur Module, die nach den Tests nicht mehr als 3 % Leistungsverlust haben.

Der Prüfprozess auf dem Belastungstisch kann live am IBC Solar-Messestand verfolgt werden. Dreimal pro Messetag finden um 11:00, 14:00 und 16:00 Uhr die Live-Tests auf dem Stand statt und die Produkte müssen ihre Qualität unter Beweis stellen. Die exklusive Zusammenarbeit mit dem Sunlab auf der Intersolar 2023 stellt den hohen Qualitätsanspruch in den Mittelpunkt des Messeauftritts.

Das Prüflabor Sunlab – Die technische Instanz für Qualitätstests

Das unparteiliche Labor testet Photovoltaik-Module und -Komponenten auf Basis professioneller und genormter Prüfverfahren. Dabei ist das Sunlab für einen breiten Kundenstamm zugänglich und ermöglicht zudem die Durchführung von Messungen und Prüfungen für offizielle Gutachten zur gerichtlichen Verwendung. Das Unternehmen wurde ursprünglich von IBC Solar zur Qualitätskontrolle gegründet und ist seit 2020 eigenständig.

Photovoltaik-Komponenten sind vielfältigen Einwirkungen ausgesetzt – ganz gleich ob witterungs-, herstellungs- oder verschleißbedingt. Im Sunlabprüfen PV-Spezialisten auf einer Fläche von rund 250 m2 in sieben verschiedenen Testverfahren, ob die Produkte das halten, was sie versprechen. So führt das Labor neben den Tests auf dem Belastungstisch auch Leistungs- und Elektrolumineszenz-Messungen in einem Sonnensimulator durch. In Klimakammern werden die Module extremer Hitze, Kälte und Feuchtigkeit ausgesetzt, um eine mögliche Degradation (Leistungsminderung) aufzudecken. Außerdem werden sie in einem Wasserbecken auf einen eventuellen Leckstrom getestet, der zu Beschädigungen und Sicherheitsgefährdungen führen könnte.


Seiten