Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Energietechnik/-Anwendungen

Zulässiger Spannungsfall bei Eigenerzeugung

ep10/2012, 3 Seiten

Für die Berechnung z. B. des maximal zulässigen Spannungsfalls von 4 % und der entsprechenden Auslegung von Anlagen am öffentlichen Netz ist ja als Übergabepunkt für Berechnungen der Hausanschlusskasten (HAK) des jeweiligen EVUs ausschlaggebend. Entsprechende Netzinnen- und Schleifenwiderstände sind natürlich zu berücksichtigen um die geforderten Abschaltzeiten von Sicherheitseinrichtungen zu gewährleisten. Wie verhält es sich nun bei Eigenerzeugeranlagen mit eigenem Transformator am Mittelspannungsnetz mit entsprechenden Zähleinrichtungen vom EVU für den Eigenverbrauch und einer Einspeisung der Eigenerzeugeranlage, wenn Anlagenbetreiber ihren privaten Eigenbedarf für ein Wohnhaus ebenfalls über diesen Transformator mit einer Zuleitung in das Wohnhaus abdecken möchten? Ist als Übergabepunkt für die Berechnungen zum Spannungsfall in der Versorgungsanlage des Wohnhauses über einen Zählerplatz im Haus mit einem entsprechenden privaten Zwischenzähler der Abgang an der NH-Verteilung am Transformator oder das Ende der Zuleitung vom Trafo zu einem im Wohnhaus errichteten "privaten" HAK vom Unternehmer der Eigenerzeugeranlage anzusehen? Handelt es sich noch um eine Anlage am öffentlichen Netz, wenn das Wohnhaus über den Transformator des Unternehmens der Eigenerzeugeranlage versorgt wird, sodass z. B. die TAB des EVU gegebenenfalls gar nicht mehr zur Anwendung kommen? Da die Eigenerzeugeranlage, die als eigenständiges Unternehmen betrieben wird, eine hundertprozentige Versorgung nicht sicherstellt, kann es durchaus auch zum Bezug aus dem Mittelspannungsnetz über den Trafo für das Wohnhaus kommen, was dann natürlich über die Zähleinrichtung des EVU erfasst wird. Der Kunde bezieht in diesem Fall seinen über den Zwischenzähler im Zählerplatz des Wohnhauses gezählten privaten Bedarf über sein Unternehmen, das dann wiederum den erfassten Eigenbedarf (dann für die Eigenerzeugeranlage und das Wohnhaus) über die Zähleinrichtung am Trafo mit dem EVU abrechnet.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • T. Haubner
Sie haben eine Fachfrage?