Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Brand- und Explosionsschutz

Vorsehen von Rauchwarnmeldern

ep9/2013, 2 Seiten

In dem Beitrag "Rauchwarnmelder - Teil 1" (ep 6-2013) wurde über den Rauchwarnmelder (RWM) berichtet. Das Szenario der Rauchausbreitung über Entlüftungseinrichtungen, z. B. in innenliegenden WCs (Gäste-WC) bzw. innenliegenden Bädern und Duschen, wurde in unserem Planungsbüro heiß diskutiert. Folgendes Zitat war der Anstoß hierfür: "... Brennt es in einer tiefer gelegenen Wohnung, verteilt sich der entstehende Rauch über diese Schächte von Etage zu Etage …" Gemäß den gültigen Bauvorschriften sind Wohnungen als in sich geschlossener Brandbereich zu betrachten und gegenüber anderen Wohneinheiten und Treppenhäusern brandschutztechnisch zu schotten. Gemäß den aktuell gültigen Vorschriften für Lüftungsanlagen sind somit Brandschutzklappen mit Signalisierung auf die Kenngröße "Rauch" zwischen den Etagen einzubauen. Auf den Einbau von Brandschutzklappen kann dann verzichtet werden, wenn der Lüftungskanal als L90 ausgebildet und an all seinen Ein- und Austrittsöffnungen mit entsprechenden Brandschutzklappen versehen wird. Sind Lüftungsanlagen also gemäß diesen Anforderungen errichtet worden, kann sich Rauch nicht von Etage zu Etage ausbreiten. Da wir gerade für den Bau von Schul- und Beherbergungsstätten diesbezüglich oft gefragt werden, hätten wir gern eine Antwort parat. Ist eine nach aktuellen Vorschriften errichtete Lüftungsanlage immer in der Lage, eine Rauchausbreitung zu verhindern oder sollten zur Sicherheit zusätzlich Rauchwarnmelder vorgesehen werden?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • A. Kraheck
Sie haben eine Fachfrage?