Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Motoren und Antriebe

Verriegelung für eine Wendeschützschaltung

ep8/2007, 1 Seite

In unterschiedlichen Schaltungsunterlagen haben wir die Wendeschützschaltung mit einer Schützverriegelung, nicht aber mit einer Tasterverriegelung entdeckt. Ist dies zulässig, da ja bei gleichzeitigem Betätigen beider Taster die Möglichkeit eines Kurzschlusses besteht? Die DIN EN 60204-1 „Elektrische Ausrüstung von Maschinen“ enthält im Abschnitt 9.3.4 die Forderung, dass Wendeschütze so verriegelt sein müssen, dass im Normalbetrieb kein Kurzschluss entstehen kann. Wie ist dieser Normalbetrieb definiert und gibt es diesbezüglich weitere Vorschriften, die zu beachten sind?


   

Autor
  • W. Hörmann
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?