Zum Hauptinhalt springen 
Betriebsführung

Unzulässige Erhöhungen der Beiträge in der PKV

ep7/2010, 2 Seiten

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) der PKV enthalten häufig die Klausel, dass der Beitrag erhöht werden kann, wenn die erforderlichen Leistungen von den kalkulierten um über 10 % abweichen. Viele Beitragsanpassungen durch private Krankenversicherer könnten aber unwirksam sein – so äußerte sich zumindest die 12. Kammer des Landgerichts München I bei einer Verhandlung im März 2010.


   

Autoren
  • J. Fiala
  • T. Keppel
  • P. A. Schramm
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?