Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Licht- und Beleuchtungstechnik

Straßenbeleuchtungsanlagen

ep6/2001, 1 Seite

Eine Straßenbeleuchtungsanlage wurde 1981 nach den damals geltenden DDR-Normen errichtet. Bei den Leuchten handelt es sich um schwarze Kofferleuchten, die über Rohrausleger mit einem Betonmast verbunden sind. Die Verkabelung erfolgte mittels Aluminiumkabel 4 x 25 mm2. Die Anlage unterlag regelmäßigen Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen. Seitens der Gemeinde wird die Installation einer kompletten Neuanlage, einschließlich Kabelnetz, in Erwägung gezogen. • Welche technische Lebensdauern gilt für die o. g. Betriebsmittel: Alu-Erdkabel, Betonmast und Leuchte? • Gelten die in [1] für die Nutzungslebensdauer angegebenen Werte auch für diese Betriebsmittel aus DDR-Produktion? Um Tiefbaukosten zu sparen, wurde erwogen, die alten Leuchtenstandorte zu nutzen und neue Lichtmaste in das vorhandene Kabelnetz einzubinden. Was ist dabei zu beachten?


   

Autor
  • R. Baer
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?