Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Installationstechnik

Sanierung von Mietwohnungen in Altbauten

ep2/2005, 2 Seiten

Bei der Sanierung (Strangsanierung) von Mietwohnungen in Altbauten (Baujahr 1956) werden die Wohnungszuleitungen und Verteilungen, die Installation in Küche und Bad erneuert, die Zähler zentralisiert sowie nach Fertigstellung die komplette Wohnung, inklusive Bestandsanlage, messtechnisch überprüft. Folgende Installationsausführungen sind in der Bestandsanlage anzutreffen: • Wohnungsstromkreis besteht aus Außenleiter und Neutralleiter (zwei Adern). • Teilweise sind Steckdosen ohne Schutzkontakt vorhanden. • Teilweise sind Steckdosen mit Schutzkontakt (klassische Nullung) vorhanden. Wie haben wir uns gegenüber dem Auftraggeber zu verhalten? Welche Vorschriften sind hier anwendbar? Greift der Bestandsschutz?


   

Autor
  • H. Senkbeil
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?